Kameradschaft setzt auf Wiederwahl

+
Der Vorstand der Soldatenkameradschaft um den Vorsitzenden Karl-Wilhelm Gosselke (dritter von links). ▪

WESLARN ▪ Karl-Wilhelm Gosselke bleibt für weitere vier Jahre Vorsitzender der Soldatenkameradschaft Weslarn-Brockhausen. Nach der Wahl kündigte er an, dass er sich weiterhin der Pflege der Tradition widmen will.

Eben erst für weitere vier Jahre als Vorsitzender der Soldatenkameradschaft Weslarn-Brockhausen wiedergewählt, machte Karl-Wilhelm Gosselke deutlich, dass es für die Kameradschaft wohl eine Selbstverständlichkeit ist, traditionelle Werte zu pflegen und weiter zu tragen. Sei es die Pflege des Ehrenmals, die Teilnahme am Volkstrauertag oder auch die Kriegsgräbersammlung. „Verpflichtungen“, so Gosselke, „die wir unseren Vätern und Großvätern schuldig sind.“

Wiedergewählt wurden in der Jahreshauptversammlung im Weslarner Schießheim auch Jörg Wagner als Schriftführer, Friedel Twittmann als stellvertretender Rechnungsführer, Thomas Behnke als zweiter Vertreter der Bundeswehrreservisten und Horst Twittmann, sowie Karl-Heinrich Gosselke als Rechnungsprüfer. Für 50-jährige Mitgliedschaft wurde in Abwesenheit Siegfried Prochno mit der Ehrennadel geehrt. ▪ gs

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare