1. Soester Anzeiger
  2. Lokales
  3. Bad Sassendorf

Junge Rollstuhlfahrerin angefahren - Autofahrer flüchtet: Wer kann der Polizei helfen?

Erstellt:

Kommentare

Rollstuhl-Unfall
Eine Rollstuhlfahrerin wurde bei einem Unfall verletzt. Der Verursacher ergriff die Flucht. (Symbolbild) © dpa

Eine junge Rollstuhlfahrerin wurde am Samstagnachmittag von einem Autofahrer angefahren. Der Fahrer flüchtete.

Bad Sassendorf - War es Unachtsamkeit oder pure Böswilligkeit? Diese Frage möchte die Polizei mit einem Autofahrer klären, der am Samstagnachmittag eine 16-jährige Rollstuhlfahrerin angefahren hat. Doch dafür brauchen die Beamten Zeugen oder das schlechte Gewissen des Autofahrers, das ihn möglicherweise dazu bewegen könnte, sich bei den Beamten zu melden.

Was bislang bekannt ist: Der Autofahrer rangierte am Samstagnachmittag mit seinem Auto und einem Anhänger auf der Bahnhofstraße in Bad Sassendorf in Höhe der Hausnummer 5a. „Zur gleichen Zeit hielt sich eine 16-jährige Lippetalerin als Rollstuhlfahrerin auf dem dortigen Gehweg auf“, berichtete die Polizei am Sonntagmorgen.

Rollstuhlfahrerin bei Unfall verletzt: Hat der Autofahrer etwas mitbekommen?

Bei dem Rangiermanöver des Autofahrers wurde die Lippetalerin von dem Fahrzeuggespann erfasst. „Die junge Dame wurde dabei leicht verletzt“, so die Polizei. Auch der Rollstuhl wurde beschädigt. Der Autofahrer fuhr nach dem Unfall einfach davon. Ob er den Unfall überhaupt bemerkt hat, oder ob der durch das Rangiermanöver so abgelenkt war, dass er von dem Vorfall überhaupt nichts mitbekommen hat, ist unklar.

Die Polizei hofft, dass sich Zeugen oder - noch besser - der Verursacher selbst melden. Wer etwas zur Klärung des Falls beitragen kann, soll sich unter der 02921/91000 bei der Polizei melden.

Auch interessant

Kommentare