Treffpunkt Bad Sassendorf: Oldtimer rollen durchs Sauerland - alle Fotos hier

+
Kenner und Interessierte schauten genau hin:  Geht's um alte Autos, gibt es in Bad Sassendorf viel zu sehen. 

Blitzblanker Chrom strahlte trotz regnerischer Witterung, Motoren brummten und knatterten, Benzingeruch legte sich über den erdigen Duft des Herbstes. 70 schmucke Oldtimer rollten  durch den Kurpark in Richtung Warstein. Der älteste – ein Ford A Phaeton – stammte aus dem Jahr 1928, der jüngste – ein Rover Mini – lief 1993 vom Band. Dazwischen tummelten sich interessante Vor- und Nachkriegsmodelle sowie jüngere „Oldies“. 

Eingebettet in die 3. Internationalen ADAC Zurich Westfalen Klassik fand die 21. Bad Sassendorf Classic zum zweiten Mal im Rahmen einer Rallye statt. Die Teilnehmer aus allen Teilen Deutschlands fuhren froh gelaunt los, gaben im Startbereich kräftig Gas und drückten zum Zeichen ihrer Motivation auch mal kurz auf die Hupe. Ziel war die Montgolfiade in Warstein. Moderator Johannes Hübner stellte die Teilnehmer und ihre Fahrzeuge mit großer Fachkompetenz vor und wünschte ihnen viel Glück auf ihrer sportlich und touristisch spannenden Fahrt ins Sauerland. 

Zum Start  fanden sich nur wenige Besucher auf den Wiesen im Kurpark ein. Es waren wohl in erster Linie Fans schöner alter Autos, die mit den Besitzern über Pflege, Motoren, Ersatzteile usw. fachsimpelten. Am Nachmittag beim Showdown im herrlichen Sonnenschein standen wesentlich mehr Oldtimerfans an der Strecke und jubelten den Fahrern, die nun auch die Verdecke ihrer Autos geöffnet hatten, zu. So schick und schnittig die 30 bis 40 Jahre alten Autos auch daherkamen – die größte Bewunderung erfuhren die „echten“ Oldtimer, die auch so ausschauten. So wie der bereits erwähnte älteste Wagen, ein Ford A Phaeton, den das Ehepaar Jarisch aus Soest flott über die Automeile des Kurparks lenkte. Oder der sechs Jahre jüngere Morris Cowley Six mit Hartmut und Anette Nicolaus, ebenfalls aus Soest, am Steuer.

Oldtimer-Classic 2019

 Mit seiner Eleganz punkteten unter anderem der BMW 326, Baujahr 1936, und der Jaguar XK 140, der 1955 gebaut wurde. Sportlich rasant rauschte der 57 Jahre alte knallrote MG-A Roadstar mit Reinhard und Kathrin Lauterjung durch den Park, und eher gemütlich knatternd das dunkelrote Modell Auto Union 1000 S Coupé de Lux von Franz-Josef Herbst aus Körbecke, Baujahr 1963, das bei vielen älteren Besuchern Erinnerungen an ihr erstes Fahrzeug weckte. Sehenswert waren alle Fahrzeuge, deren Besitzer die Leidenschaft zu schönen alten Autos verbindet. Sie hegen und pflegen ihre „Schätzchen“ und schmücken sie zum Teil mit kleinen Dekoartikeln. Hier ein Blümchen, da ein Aufkleber und sogar Koffer und ein Paar Skier waren am Samstag bei detailverliebten Autobesitzern zu sehen.

 Die Skier hatten Dr. Maren Neuman-Aukthun und Roman Lobis ihrem VW-Käfer aus dem Jahr 1968 „auf den Rücken geschnallt“. „Ski heil“, rief ein Zuschauer. „Ich hoffe, ihr seid nicht so lange im Sauerland unterwegs, dass ihr die Skier braucht“, meinte Moderator Johannes Hübner scherzhaft. Hübner spendete den Organisatoren ein dickes Lob. „Alles hat super geklappt. Da kommen wir nächsten Jahr gern wieder nach Bad Sassendorf.“ Darüber wird sich ganz besonders Ingrid Kempermann freuen, die im Dienste der Tagungs- und Kongresszentrum GmbH seit Jahren die Bad Sassendorf Classic mitorganisiert. Die gesamte Veranstaltung lief sehr harmonisch ab. Neben den Wertungsläufen fanden schöne Abendprogramme – unter anderem in den Westfälischen Salzwelten – großen Anklang. Unter dem Motto „Starke Motoren für schwache Herzen“ sammelte der aus dem Fernsehen bekannte Sidney Hoffmann Spenden für die Stiftung Kinderherz. Sport, Unterhaltung und ein herz für Menschen denen es nicht so gut geht ergaben eine gute Mischung, Zum Abschluss der viertägigen Veranstaltung stand erneut das Schaulaufen der Oldtimer im Kurpark auf den Programm. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare