„Hellweg-Quartett“ ist gut aufgestellt

+
Der Vorstand des „Hellweg-Quartetts“ mit Schriftführer Dieter Mohme, dem Vorsitzenden Willi Schauer und Kassierer Werner Hanschke (von links). J

BAD SASSENDORF ▪ Vor 26 Jahren gründeten acht sangesfreudige Männer das „Hellweg-Quartett“ Bad Sassendorf. Zu den Gründungsmitgliedern gehörten damals Willi Schauer und Werner Hanschke.

Beide sind nicht nur bis heute aktive Sänger, sondern lenken aktuell in den Ämtern des ersten Vorsitzenden und des Kassierers auch die Geschicke der munteren Sänger. Der dritte im Bunde der Vorstandsriege ist Schriftführer Dieter Mohme. Alle drei wurden während der Jahreshauptversammlung am Freitagabend im Haus Rasche-Neugebauer erneut wiedergewählt.

Dieter Mohme machte dem Vorsitzenden Willi Schauer ein großes Kompliment: „Unter dir zu arbeiten ist eine Wonne.“ Trotzdem kündigte er an, bei der nächsten Vorstandswahl in zwei Jahren nicht mehr zu kandidieren.

Schauer teilte den Sänger erfreut die Aufnahme von zwei neuen Sängern mit.

Benedikt Koch verstärkt künftig den 1. Tenor. „Mit 30 Jahren ist er im „Hellweg- Quartett“ eine Hoffnung für die Zukunft“, erklärte Schauer. Der junge Mann bedankte sich für die Aufnahme im Chor und freute sich auf sein Mitwirken. Gerd Sachs wird

seine Stimme im 2. Bass erheben. Er sei, so der Vorsitzende, in der Soester Chorszene als Sänger bekannt. Mit diesen beiden Neuzugängen verfügen die vier Stimmen des Quartetts (zwei mal Tenor und zwei mal Bass) über je vier Sänger. „Damit ist das Maximum erreicht, denn wir wollen klein und überschaubar bleiben“, machte Schauer darauf aufmerksam, dass der Chor nicht mehr weiter wachsen wird. Das war schon vor 26 Jahren das Anliegen der Sänger. Sie wollten als kleine, aber stimmgewaltige Gruppe eine Alternative zu den große Chören bilden. Mit 16 Sängern hat sich das „Quartett“ jetzt schon verdoppelt.

Chorleiter Michael Busch ließ das vergangene Jahr noch einmal Revue passieren. Neben Konzerten und diversen Auftritten zählte nach 2002 und 2007 erneut das Erreichen des Titels „Meisterchor“ zu den schönsten Ereignissen in 2012.

Höhepunkte im laufenden Jahr sind die Teilnahme am Sängerfest der Sänger Gruppe Soest, das am Sonntag, 17. März, im Tagungszentrum in Bad Sassendorf stattfindet und das Jahreskonzert am 20. Oktober im Blauen Saal. Des weiteren sind Konzerte am 17. und 24. November geplant. Einzelheiten dazu wird das „Hellweg-Quartett“ noch bekanntgeben. J rgr

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare