Heißer Sommer dämpft Bilanz der Sole-Therme

+
Nach der Sanierung des Betons wird der Einbau von Einrichtungen wie den „Champagnerliegen“ vorbereitet. Anschließend kann die sogenannte Wasserprobe erfolgen, um zu prüfen, ob die Becken dicht sind. Danach wird gefliest.

Bad Sassendorf  - Sonne und heiße Tage bot der Sommer in diesem Jahr genug, echtes Freibadwetter eben, doch für die Sole-Therme sind diese Bedingungen eher ungünstig. In der warmen Sole badet es sich bei kaltem und schmuddeligem Wetter am besten.

Neben der laufenden Baustelle hat daher auch das Sommerwetter einen Dämpfer für die Besucherzahlen dargestellt. Das bestätigte Badleiterin Ulrike Wieners auf Nachfrage. Wie stark sich der heiße Sommer ausgewirkt hat, sei aber schwierig zu benennen, da gleichzeitig die beiden Außenbecken wegen der laufenden Sanierung gesperrt waren. Für diese Situation gebe es keine Vergleichszahlen. 

Hauptsaison steht noch bevor

Eine Prognose für die Besucherzahlen 2018 insgesamt sei derzeit noch schwierig, die dunkle Jahreszeit als Hauptsaison für die Therme stehe erst noch bevor. 

Die Sanierung der beiden Außenbecken ist Wieners zufolge bislang reibungslos verlaufen, derzeit erfolgen die Abdichtungsarbeiten, danach werden die beiden Becken für die sogenannte Wasserprobe für zwei Wochen gefüllt, um zu prüfen, ob alles dicht ist. Danach wird das Wasser wieder abgelassen, damit die Becken gefliest werden können. Auch die neuen Einbauten seien schon vorbereitet, so sind die Sockel für die Champagnerliegen bereits montiert. 

Sanierung läuft nach Plan

Da die beiden Becken vollständig eingehaust sind, sollen die Arbeiten zügig weiter gehen, gemäß Zeitplan könnten die beiden Außenbecken Ende Januar/Anfang Februar wieder in Betrieb gehen. Direkt anschließen soll sich dann die Sanierung des Innenbeckens. 

Ebenfalls Anfang Februar kann voraussichtlich das neue Ruhehaus der Sauna in Betrieb gehen, auch das Blockhaus, das eine als Siedehütte gestaltete Sauna aufnehmen wird, ist im Rohbau fertig, sodass der Innenausbau ansteht. Wieners: „Da tut sich jetzt richtig was.“ 

Über die Sanierung und die laufenden Arbeiten informiert die Sole-Theme mit einem Tag der offenen Tür am Sonntag, 9. Dezember.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare