Gymnastik-Abteilung

SC Neuengeseke bekommt zum Jubiläum neue Übungsleiterin

+
SCN-Vorsitzender Reinhard Mutsch verabschiedete die langjährige Übungsleiterin Dana Bergner (Zweite von rechts) mit einem Blumenstrauß. Mit auf dem Bild sind außerem die aktuellen Übungsleiterinnen Silke Bahne und Inga Besna (von links) und die Sprecherin der Gymnastikabteilung, Irmgard Bahne (rechts).

Neuengeseke - „Bewegung tut gut“ – unter diesem Motto treffen sich seit 25 Jahren an die 30 Frauen aus Neuengeseke und Umgebung zur Gymnastik im Sportlerheim. Fast auf den Tag genau feierten sie das Jubiläum am Samstag mit einem gemütlichen Abend. Bei dieser Gelegenheit stellte sich auch die neue Übungsleiterin vor.

SCN-Vorsitzender Reinhard Mutsch begrüßte aktive und ehemalige Mitglieder der Gymnastikabteilung und wünschte ihnen ebenso wie die Sprecherin der sportlichen Frauen, Irmgard Bahne, einen schönen Abend.  Zu Beginn der Feierstunde verabschiedete Mutsch die Übungsleiterin Dana Bergner aus Altengeseke, die den SC N nach zehnjähriger Tätigkeit verlässt und zu ihrer Tochter nach Ingolstadt zieht. Zudem begrüßte er ihre Nachfolgerin Inga Besna aus Lohne. 

Es wurde viel erzählt und gelacht an diesem Abend. Und natürlich stand immer wieder die Gründung der drei Gruppen, die sich montags und mittwochs treffen, im Mittelpunkt. 1990 kam zum ersten Mal in einer Vorstandssitzung des SC Neuengeseke eine Erweiterung des Sportlerheims um einen Gymnastikraum ins Gespräch. Gesagt, getan. 

Mehr als 50 Frauen bei Infoabend

Der Anbau stand und an einem Infoabend am 23. November 1992 im fertigen Raum zeigte sich, dass großes Interesse vorhanden war, eine Gymnastikgruppe zu gründen.  Mehr als 50 Frauen nahmen dran teil und so entstanden schnell drei Gymnastikgruppen. Als Übungsleiterin wurde Anita Bahne aus Neuengeseke für zwei Montagsgruppen gewonnen. Heike Spicker aus Soest war die zweite Übungsleiterin und übernahm die Mittwochsgruppe. Mit Sportgeräten wie Bällen, Reifen, Seilchen und Matten ging es los. Später erhielten die Frauen noch Steppbretter, Hanteln und Terrabänder. Mit diesen Artikeln wurde und wird fleißig geturnt. 

Durch gemeinsame Veranstaltungen lernten sich die Frauen, die auch aus Bad Sassendorf, Lohne und sogar aus Soest nach Neuengeseke kamen, besser kennen. Die Übungsleiterinnen wechselten, bis Dana Handreck (heute Bergner) aus Altengeseke die Frauen ab 2007 zum Schwitzen brachte. 

Im Sommer stand außer Stepp-Aerobik, Gymnastik und Bodenturnen nach rhythmischer Musik noch Nordic Walking durchs Feld auf dem Programm. 

25 Jahre Fitness – junge und ältere Frauen haben Spaß daran und besuchen fleißig die drei Gruppen montags und mittwochs, die nun von Silke Bahne (montags) und Inga Besna (mittwochs) betreut werden. Rückentraining, Ausdauer-, und Koordinationstraining, Körperwahrnehmungsübungen stehen auf dem Programm. Ganz wichtig ist für die Frauen natürlich der Spaß an der Bewegung. „Den haben wir“, versichert Sprecherin Irmgard Bahne, die von Anfang an dabei war, und mit ihren Frauen voller Elan ins 26. Jahr des Bestehens startet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare