Grünes Klassenzimmer: Dach ist drauf, Innenausbau läuft

+
Die Blockhütte im Wintzingerodepark hat inzwischen ein neues Dach bekommen, derzeit laufen die Elektro- und Sanitärarbeiten, so Bürgermeister Malte Dahlhoff (links) und Andreas ter Horst von der Gemeinde.

Bad Sassendorf – Das neue Dach ist drauf, die Arbeiten für die Innenarbeiten sind angelaufen. Diesen Zwischenstand für den Umbau der Blockhütte im Wintzingerodepark zu einem Grünen Klassenzimmer erläuterten jetzt Bürgermeister Malte Dahlhoff und Andreas ter Horst von der Abteilung Hoch-und Tiefbau der Gemeinde bei einem Ortstermin.

Angesichts des Baufortschritts steht inzwischen bereits der Termin für die Einweihung fest, am Samstag, 15. Juni, ab 14 Uhr soll das Grüne Klassenzimmer unter Beteiligung der künftigen Nutzer wie Schulen und Kindergärten sowie der unterstützenden Institutionen offiziell eröffnet werden. 

In den vergangenen Wochen wurden insbesondere Maßnahmen zur Sicherung des bestehenden Gebäudes durchgeführt. Da Dach und Boden zuvor bereits stichprobenartig untersucht wurden, haben sich dabei keine bösen Überraschungen mehr gegeben. 

Die 40 Jahre alten Blockbohlen sind ter Horst zufolge bis auf wenige Stellen trocken und in Schuss. Lediglich überstehende Bohlen, etwa im Bereich des Daches, haben unter Wind und Wetter gelitten. Dieses Problem sei durch die neue Dachkonstruktion nun jedoch beseitigt. Das neue Dach aus Holzbalken und Zinkblech komme einigen zwar unpassend vor, mit der entsprechenden Patina werde sich dies aber ändern, so der Bürgermeister. 

Für den Innenausbau laufen die Elektro- und Sanitärarbeiten, und der Innenboden wurde erneuert. Der Innenkamin und die Feuerstelle im Außenbereich werden jedoch abgebaut. Ansonsten soll auch das Außengelände bis zur Einweihung noch hergerichtet werden. 

Auch die Ausstattung für das Grüne Klassenzimmer kommt inzwischen zusammen. Dazu gehören Tierpräparate, ein Satz Mikroskope oder Tastkästen im Außenbereich. „Das Grüne Klassenzimmer soll Lust auf die Natur machen und das richtige Verhalten im Wald vermitteln“, erklärte Dahlhoff. 

Einbezogen werden soll dabei auch die Streuobstwiese, so dass die Kinder im Verlauf der Jahreszeiten erleben, wie die Natur sich ändert oder die Früchte gedeihen. Mit Blick auf den Eröffnungstermin bereiten die Schulen inzwischen Konzepte vor, um das Grüne Klassenzimmer in den Unterricht einzubeziehen. 

Auch die Kindergärten der Gemeinde oder andere Einrichtungen, auch aus anderen Kommunen, können das Grüne Klassenzimmer nutzen, sofern die Kapazitäten dies hergeben,m so der Bürgermeister. Unterstützt wird das Grüne Klassenzimmer vom Hegering, der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald oder Einrichtungen wie dem Umweltmobil des Landschaftsinformationszentrums Möhnesee oder der Kreisjägerschaft mit ihrer rollenden Waldschule

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare