Tatort Querungshilfe

Fußgänger attackiert Auto mit Tritt - und sieht sich im Recht

Nachdem ein Mann ein Auto attackiert hatte, fahndete die Polizei nach ihm.
+
Nachdem ein Mann ein Auto attackiert hatte, fahndete die Polizei nach ihm.

Ein Fußgänger attackierte jetzt ein Auto im Kreis Soest. Der Mann sah sich im Recht - die Polizei sah das anders.

Bad Sassendorf - Ein Fußgänger attackierte am Dienstag gegen 16.15 Uhr ein Auto auf der Weslarner Straße mit einem Tritt.

Mit dem Fahrzeug war ein 64-jähriger Lippetaler in Richtung Ortsausgang unterwegs. Der führte auch nichts Böses im Sinn, ließ in Höhe Lohweg schließlich einige Fußgänger an einer Querungshilfe über die Straße.

Anschließend fuhr er vorsichtig wieder an, wie die Polizei berichtet. Ein weiterer Fußgänger, der etwas später die Straße überqueren wollte, trat unvermittelt in die Seite des Fahrzeugs.

Darauf angesprochen, meinte der Mann, dass das Auto zu warten habe, und verließ den Ort des Geschehens mit seinem eigenen Kraftfahrzeug.

Aufgrund des notierten Kennzeichens konnte der Halter ermittelt werden. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Sachbeschädigung.

Der entstandene Schaden wird auf 500 Euro geschätzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare