Beifahrerin schwer verletzt / Führerschein sichergestellt

Frontalkollision auf alter B1: Verursacher aus Lippstadt war alkoholisiert

+
Die L856 musste während der Rettungs- und Bergungsarbeiten voll gesperrt werden.

[Update 8.08 Uhr] Bad Sassendorf - Auf der L856 in Bad Sassendorf, Höhe Lohne, hat sich am späten Montagabend ein schwerer Unfall ereignet.

Gegen 22.12 Uhr waren auf der Bundesstraße (L856) in Höhe "Junkers Kneipe" zwei Autos frontal kollidiert. Die Feuerwehr Bad Sassendorf und der Rettungsdienst mit zwei Rettungswagen und einem Notarzteinsatzfahrzeug rückten zur Unfallstelle aus. 

Wie die Kreispolizeibehörde Soest am Dienstagmorgen mitteilte, hatte ein 53-jähriger Lippstädter mit seinem Wagen von Soest aus kommend die frühere B1 in Richtung Erwitte befahren.

"Zirka 100 Meter hinter dem Neuer Weg in Bad Sassendorf wollte er auf ein Grundstück nach links abbiegen. Hierbei bemerkte er nicht den entgegenkommenden Wagen eines 55-jährigen Lippstädters. Dieser versuchte noch, nach links zu lenken und mit einer Vollbremsung den Zusammenstoß zu verhindern", so die Ermittler zum Hergang. 

Blutprobe entnommen - enormer Sachschaden

Durch den Aufprall seien die 35-jährige Beifahrerin im abbiegenden Fahrzeug schwer und der 55-jährige Lippstädter leicht verletzt worden.

Nach Angaben der Polizei war der 53-Jährige zum Unfallzeitpunkt alkoholisiert. Ein Atemalkoholtest habe einen Wert von 0,88 Promille ergeben. "Nach der Entnahme der Blutprobe wurde durch die Beamten der Führerschein sichergestellt", heißt es weiter.

Durch den Verkehrsunfall sei ein Sachschaden in Höhe von knapp 21.000 Euro entstanden. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Straße bis zirka 23.45 Uhr gesperrt.

Lesen Sie auch: 

Feuerwehr Soest im Einsatz: Feuer in der Wand eines Fachwerkhauses

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare