Die Freundschaft wächst beim Kochen und beim Schmausen

+
In den Töpfen und Pfannen köchelt es ganz ordentlich, bald sind die iranischen Gerichte fertig

Bad Sassendorf - Beim gemeinsamen Kochen landestypischer Gerichte lernen Kinder sich besser kennen: Mit diesem Ziel richtet die Gemeinde mit dem Projekt "old meets young" derzeit zwei besondere termine aus.

Das Gemüse in der großen Pfanne köchelt ordentlich vor sich hin, das Hähnchenfleisch ist vorbereitet, jetzt werden die Datteln für den Nachtisch entsteint und zubereitet. Es riecht sehr verführerisch in der Lehrküche der Ini-Gesamtschule. 

Wenn erst der Tisch gedeckt ist, gibt es für die muntere Kochtruppe Hühnchen mit Reis und Gemüse nach iranischer Art, die Vorfreude auf den Schmaus ist groß. 

An zwei Terminen sind Kinder aus Flüchtlingsfamilien und aus Bad Sassendorf zum gemeinsamen Kochen eingeladen. Am Montag standen iranische Spezialitäten auf dem Speiseplan, beim nächsten Termin sind typische Gerichte der deutschen Küche an der Reihe. Auf diese Weise sollen durch das Integrationsprojekt „old meets young“ Menschen unterschiedlicher Herkunft zusammenfinden. 

Nachdem dies bei drei Kochkursen mit internationaler Küche für Männer bereits gut geklappt hat, richtet sich das aktuelle Angebot an Kinder im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren, berichtet Claudia Wetter von der Gemeindeverwaltung. Insgesamt habe sich das Integrationsprojekt in den drei Jahren Laufzeit gut bewährt, so Wetter weiter. 

Sportangebote wie Cricket, gemeinsames Kochen oder Begegnungen auf dem Spielplatz hätten dazu beigetragen, dass Menschen unterschiedlicher Herkunft sich begegnen konnten. Die Bilanz des Projekts fällt Wetter zufolge positiv aus: „Einiges besteht weiter, ohne dass wir noch mitmischen müssen.“ Bekanntschaften, vielleicht sogar Freundschaften, seien auf diese Weise entstanden. 

Mit Begeisterung sind bei dem Kochkursus für Kinder jedenfalls die beiden „Chefköchinnen“ dabei. Carmen Lanz-Müller bereitet die Gerichte für den zweiten Kochtermin am 26. August vor. Atefe Kamran wiederum hat die iranischen Gerichte vorbereitet und dafür eigens die landestypischen Gewürze besorgt. Vor ihrer Flucht war sie im Iran als Lehrerin tätig, die Arbeit mit Kindern sei toll, berichtet sie: „Das Kochen mit den Kindern macht mir viel Spaß.“ Ihr Sohn Rayan (10) ist ebenso begeistert dabei. Auch er freut sich schon, wie seine deutschen Freunde, auf eine leckere Mahlzeit.

Termine und Aktionen 

Am Dienstag, 20. August,  lädt das Projekt „old meets young“ von 15 bis 17 Uhr Uhr alle Interessierten zu einem Treffen auf dem Spielplatz Hepper Höhe ein. Der Spielanhänger des Kreises Soest ist auch dabei, passend zu dem Motto: „Zusammen spielen und ins Gespräch kommen“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare