Feuerwelten locken mit Shows, Mitmach-Angeboten und Aktionen in den Kurort

+
Feuerwelten locken mit Shows,  Mitmach-Angeboten und Aktionen in den Kurort

Bad Sassendorf - Die Feuerwelten 2019 locken die Besucher mit vielen Aktionen und Mitmach-Angeboten.  Zum Beispiel können Kinder Batterien basteln.

Kohle und Sole gehören seit den Zeiten des Salzsiedens zusammen, in Bad Sassendorf vor allem seit dem Anschluss an die Eisenbahn im 19. Jahrhundert. „Feuerkohlen – Kohlenfeuer“ heißt, passend zur Sonderausstellung „Kohle und Sole“ das Motto der Feuerwelten 2019, und dass Kohle und Sole ganz unmittelbar miteinander wirken können, das will Dieter Melcher von den Salzwelten allen interessierten Kindern während der Feuerwelten in kleinen Workshops vorstellen.

Mit einfachsten Mitteln, einem großen Plastikdübel, Aktivkohle, Küchenkrepp, Alufolie und ein paar Kabeln lässt sich nämlich eine wirkungsvolle Batterie zusammenbauen. Die Ionen in der Salzlösung besorgen den elektrischen Austausch. Zudem können alle interessierten Kinder im Rahmen des museumspädagogischen Programms Anhänger aus polierter Anthrazitkohle erstellen – Angst vor kohleschwarzen Fingern brauchen sie dabei keineswegs haben, betont Museumspädagogin Jeanette Metz. 

Während der Feuerwelten am Freitag bis Sonntag, 1. bis 3. Februar, jeweils ab 18 Uhr steht zudem die Dauerausstellung des Museums allen Besuchern offen, eine Besonderheit ist dort ein kleines Schaubergwerk, das in den Salzwelten aufgebaut wird. Hinzu kommen das Salzsieden, eine Schmiede, in der mit Hilfe der rot glühenden Kohlen gearbeitet wird, sowie Aktionen wie Stockbrot- oder Bratäpfelbacken direkt im offenen Feuer. 

Märchenerzählerin und Karikaturist

Eine Märchenerzählerin gibt Geschichten rund um Kohle und Sole zum Besten, der Karikaturist Dominik Fuhrmann zeichnet mit Kohle Porträts von interessierten Besuchern und wer es selbst probieren will, bekommt von einer Expertin erste Tipps für das Zeichnen mit Kohle. 

Dass die Feuerwelten auch bei ihrer zweiten Auflage mit neuen und spannenden Aktionen viel zu bieten haben, davon ist Marketingleiter Olaf Bredensteiner überzeugt: „Eigentlich kriegt man so viel geboten, dass man gar nicht alles schaffen kann.“ Denn schließlich kommen noch täglich zwei Showprogramme hinzu. Mit den aufeinander aufbauenden Showblöcken „Im Bann des Feuers“ und „Im Netz des Lebens“ laden die Schauspieler und Artisten des Theaters „Feuervogel“ zu einer spektakulären Fantasiereise ein. 

Treppenhaus wird zur Projektionsfläche

Ergänzt wird das Programm um die Vorführungen eines Lichtkunstensembles unter dem Namen TurboTape. Für diese Lichtshow wird im Vorfeld das gläserne Treppenhaus der Salzwelten mit einer speziellen Projektionsfläche versehen. Bredensteiner: Die Truppe haben wir in dem Flyer noch gar nicht, aber wir wollen die Gäste ja auch ein bisschen überraschen.“

Grill-Tipps vom Fleischsommelier

Flammen, Pyroeffekte und mitreißende Rhythmen, Tanz, Akrobatik, Feuerlauf über glühende Kohlen und ein umfangreiches Rahmenprogramm bieten die Feuerwelten 2019 von Freitag bis Sonntag, 1. bis 3. Februar, jeweils ab 18 Uhr auf Hof Haulle. Natürlich müssen sich die Besucher auch mit deftigen Spesien stärken können, und neben den Spezialitäten vom Grill gibt es sozusagen als Beilage viele gute Tipps von Fleischsommelier Christoph Wirth. Der Meister aus Oeventrop demonstriert auf der Bühne, wie man am Grill die besten Ergebnisse erzielen kann.

Was Wirth grillt, dürfen die Besucher anschließend auch verkosten, etwa solche Köstlichkeiten wie übergarte Rinderbrust oder Kachelfleisch vom Schweineschinken. Die Grillshows inklusive Tipps für den richtigen Grill, den Fleischeinkauf und die Vorbereitung finden an allen drei Tagen jeweils um 19.15 und 20.15 Uhr statt. Mehr über die Feuerwelten, Eintrittspreise und Kartenverkauf unter www.badsassendorf.de/Feuerwelten-Bad-Sassendorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare