Container gerät in Brand

Einsatz für Feuerwehr: Feuer an Klinik im Kreis Soest

Die Feuerwehr musste auf der Baustelle der Klinik Rosenau ein Feuer löschen.
+
Die Feuerwehr musste auf der Baustelle der Klinik Rosenau ein Feuer löschen.

Ein Feueralarm an einer Klinik in Bad Sassendorf sorgte für einen gehörigen Schrecken am Dienstagabend. Glücklicherweise hatte die Feuerwehr alles schnell unter Kontrolle.

Bad Sassendorf - Am Dienstagabend musste die Feuerwehr in Bad Sassendorf ausrücken – gemeldet war ein Brand auf der Baustelle der Klinik Rosenau in Bad Sassendorf.

Offensichtlich hatte sich in einem Baucontainer ein Feuer entzündet.

Feueralarm an Klinik im Kreis Soest: Leitstelle informiert Löschgruppen aus Bad Sassendorf und Lohne

Daher ging am Donnerstagabend der Alarm über die Rettungsleitstelle des Kreises Soest ein. Um 20:56 Uhr wurde die Löschgruppen Bad Sassendorf und Lohne informiert: „Brand 1 - Rauch aus Baucontainer.“

Die Feuerwehr musste auf der Baustelle der Klinik Rosenau ein Feuer löschen.

Vor Ort ergab sich folgendes Bild: Auf der Baustelle an der Klinik Rosenau hatte ein Heizlüfter in einem Sanitärcontainer Feuer gefangen.

Feueralarm an Klinik im Kreis Soest: Weitere Brandnester abgelöscht

„Nachdem der Brand mit einem C-Rohr gelöscht war, wurde ein Stück der Wandverkleidung mit einem Trennschleifer geöffnet und weitere Brandnester in der Isolierung abgelöscht“, berichtet die Feuerwehr in ihrem Einsatzbericht.

Dieser Heizlüfter hatte Feuer gefangen.

Im Einsatz waren die Löschgruppen aus Bad Sassendorf und Lohne. Die Retter waren mit großem Aufgebot angerückt: Vor Ort waren ein Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug 20-1, ein Tanklöschfahrzeug 3000, Drehleiter mit Korb 23-12 sowie ein Einsatzleitwagen, darüber hinaus der Rettungsdienst vom Kreis Soest sowie die Kreispolizei Soest.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare