Schnelles Internet für Sassendorfs südliche Ortsteile: Das ist der Stand

+
Breitbandausbau: Die Backbonetrasse aus Erwitte verläuft durch Enkensen im Klei.

Bad Sassendorf – Mit dem Schneckentempo im Internet soll in Zukunft auch in den südlichen Ortsteilen von Bad Sassendorf Schluss sein. Das versprechen innogy TelNet gemeinsam mit Westnetz, die für den Breitbandausbau im Kreis Soest verantwortlich sind. Johanna Glaser von Westnetz berichtet über den aktuellen Stand der Planungen.

Wie weit sind die Planungen?

„Die Feinplanung ist abgeschlossen. Alle notwendigen Genehmigungen sind eingereicht. Der Tiefbau soll in diesem Frühjahr starten“, erklärt Johanna Glaser. Die Backbonetrasse („Datenautobahn“) verläuft über Seringhausen, ein Ortsteil von Erwitte, nach Enkesen im Klei in Bad Sassendorf. Die finalen Vorbereitungen laufen. Damit dürfen sich zunächst die Haushalte in Enkesen im Klei über eine schnelle Leitung freuen. „Die Erschließung der Ortsteile Neuengeseker Heide, Herringsen und Beusingsen wird im weiteren Projektverlauf umgesetzt“, so Glaser.

Wie sieht der technische Ablauf aus?

Zunächst wird die Backbonetrasse hergestellt. In einigen Kommunen wird bereits an der Umsetzung gearbeitet. „Die Backbonetrasse ist die Datenautobahn, welche in einer Ringstruktur durch den gesamten Kreis Soest verlegt wird“, sagt Johanna Glaser. Über die Backbontrasse erfolgt anschließend die Versorgung in die anderen Ortschaften.

Wann ist das schnelle Internet verfügbar?
„Der Ausbau erfolgt bis Ende 2020“, sagt Johanna Glaser. Einen Zeitplan für die einzelnen Ortsteile nennt sie nicht.

Wie schnell ist das Internet?
Innogy bietet im Kreis Soest Bandbreiten zwischen 60 Mbit/s und 300 Mbit/s an. Theoretisch sind mit einem Glasfaseranschluss Bandbreiten von bis zu 10 Gbit/s möglich. „Je nach Bedarf können somit die verschiedenen Anforderungen an eine schnelle und leistungsfähige Internetversorgung gedeckt werden“, so Johanna Glaser. In Gewerbegebieten arbeitet innogy mit der „werknetz internet GmbH“ zusammen. Geschäftskunden werden so bis zu 1000 Mbit/s angeboten.

Liegen schon alle Genehmigungen vor?
Der gesamte Ausbau im Kreis Soest ist in 50 Planungs-/Baulose aufgeteilt. „Nach Priorität, über den Ausbauzeitraum, sind die Planungen sowie die notwendigen Genehmigungen in der Umsetzung“, sagt Johanna Glaser abschließend.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare