Einsatz rund um die Uhr: Putztrupp hält die Bördetherme sauber

+
Bis in den letzten Winkel wischt Steffi Gerstemeier den Boden unter den Saunabänken sauber.

Bad Sassendorf – Sauber und ordentlich muss es sein, damit die Gäste sich wohl fühlen. Fast rund um die Uhr sind die Mitarbeiter der Bördetherme daher im Einsatz, um das Bad und den Saunabereich sauber zu halten. Birgit Nicolai (63) aus Soest und Steffi Gerstemeier (49) aus Bad Sassendorf sind zwei dieser Helfer. Ein Besuch in der Therme zeigt, mit wie viel Einsatz die 14 Köpfe zählende Putzkolonne Böden, Wände, Duschkabinen, Sauna-bänke und das sonstige Inventar sauber hält.

Die tägliche Grundreinigung beginnt direkt nach dem Schließen, wegen Corona derzeit um 22 Uhr, sonst um 23 Uhr. Klar, die großen Bodenflächen können mit Maschinen geschrubbt und gewischt werden. Aber auch das Rangieren dieser klobigen Maschinen ist harte Arbeit, erläutert Badleiterin Katharina Koch. 

Viel körperliche Kraft ist zudem beim Schrubbereinsatz in den Ecken und beim Reinigen der Wände gefragt. Besondere Hilfsmittel gibt es hier aber auch: Birgit Nicolai hat die „Schaumkanone“ einsatzbereit. Schon sind die Wände der Duschkabine mit einer dicken Schaumschicht bedeckt, dann kommt auch hier der dafür vorgesehene Schrubber zum Einsatz. 

Mit der Schaumkanone sprüht Birgit Nicolai die Duschwände ein.

Sind die Wände blitzblank sauber, wird der überschüssige Schaum per Wasserstrahl abgespült, zum Schluss werden die Armaturen und Haltegriffe desinfiziert. 

Ebenso akribisch wie im Badebereich mitsamt den Duschen und Umkleiden werden die Saunen jeden Tag gereinigt. In den Kabinen ist das eine schweißtreibende Arbeit, die Saunaöfen sind über Nacht zwar abgeschaltet, die Hitze hält sich jedoch in den Wänden und Holzbänken. „Da fangen alle schon beim Reinkommen an zu schwitzen“, sagt Steffi Gerstemeier. 

Schon hat sie in der Sauna in Form einer Siedehütte die Fußmatte ausgeräumt, mit dem Bodenwischer in der Hand geht sie auf die Knie, bis in den letzten Winkel soll der Boden unter den Sitzbänken sauber werden. Anschließend werden die Holzbänke und Rückenlehnen gereinigt. Die kühle Luft im Saunagarten ist nach dieser Putzaktion eine Wohltat. 

Fünf bis sechs Stunden dauert die nächtliche Grundreinigung. Hinzu kommt der Tagdienst, der nach festgelegten Runden alles sauber hält, auch der Außenbereich gehört dazu. Eingeteilt ist diese Arbeit in verschiedene Reviere, aber Müßiggang ist nicht, wie Birgit Nicolai berichtet: „Wenn wir mit der Runde fertig sind, geht es von vorne los.“ 

Und was sagen die Gäste, fühlen die sich womöglich gestört? Davon ist ihr nichts bekannt, erklärt Steffi Gerstemeier: „Die sagen: Toll, dass Sie hier alles sauber halten.“ Bei jedem Rundgang werden Türklinken, Handgriffe desinfiziert. Das gehörte schon vor Corona zu den festen Aufgaben, jetzt werde dies im Tagesgeschäft noch etwas verstärkt umgesetzt. 

Trotz der Nachtschichten und der schweißtreibenden Arbeit: Birgit Nicolai macht ihren Job gern, seit 25 Jahren ist sie dabei. Und vor allem die nächtliche Arbeitszeit kam ihr entgegen, als ihre Kinder noch klein waren. Besondere Ereignisse kommen eher selten vor. Einmal wunderte Nicolai sich, als während der nächtlichen Grundreinigung Stimmen zu hören waren. Im Außenbecken vergnügten sich einige Schwimmer, die über den Zaun geklettert waren. 

Und sonst? Bisweilen wundern sich die Kollegen der Putzkolonne, was im Bad liegen bleibt. Mancher hat seine Schuhe vergessen, muss also in Badelatschen gegangen sein, und mancher wohl sogar ohne Schlüpfer...

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare