Dank an Ehrenamtliche

WESLARN ▪ Als Dankeschön für ihre Arbeit lud die Kirchengemeinde Weslarn ihre Ehrenamtlichen zum Empfang. Ein gemeinsames Essen und ein Quiz sorgten für gemütliche Stunden.

Nicht nur Pfarrer Ralph Frieling weiß, wie wichtig ehrenamtliche Mitarbeiter in Zeiten begrenzter Budgets sind. „Damit wollen wir vor allem danken!“, sagte Frieling. Zusammen mit dem Presbyterium hatte der Pfarrer alle ehrenamtlichen Mitarbeiter und die Mitarbeiter der Kindergärten zum Empfang eingeladen. Rund sechzig freiwillige Kräfte trafen sich im Gemeindehaus der Urbanus-Gemeinde zum Abendessen. Ziel des Empfangs sei es, so der Pfarrer der Gemeinde, den Austausch zwischen den Ehrenamtlichen zu ermöglichen, miteinander in Kontakt zu kommen und über das eigene Arbeitsfeld hinauszuschauen. Nach dem Essen war Zeit zum Plaudern geboten. Für Unterhaltung und Spaß sorgte das Quiz „Der große Preis“. Im vergangenen Jahr haben die Ehrenamtlichen in Weslarn viel geleistet, so Ralph Frieling. Die Renovierung der Orgel habe zum Beispiel viel Arbeit im Hintergrund verlangt. Exemplarisch hob der Pfarrer auch die ehrenamtliche Friedhofspflege heraus. Auch in 2012 setzt das Presbyterium wieder auf die Hilfe der freiwilligen Kräfte: so soll es unter anderem im Sommer nach erfolgreicher Premiere wieder ein Sommerkino in Herzfeld geben. Auch die Umstellung der Laufzeit des Konfirmandenunterrichts von 18 auf 12 Monate werde Unterstützung seitens der Ehrenamtlichen bedürfen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare