Corona in Bad Sassendorf

Maskenpflicht im Kurpark verwirrt Besucher - Testphase läuft

Diese beiden Besucher verhalten sich gemäß dem Gebot. Rund ums Gradierwerk sind aber auch mehr Spaziergänger unterwegs.
+
Diese beiden Besucher verhalten sich gemäß dem Gebot. Rund ums Gradierwerk sind aber auch mehr Spaziergänger unterwegs.

„Maskenpflicht im Kurpark“ – mehr steht auf den Bannern nicht drauf, abgesehen von der symbolischen Darstellung eines Mund- und Nasenschutzes. Die Umsetzung erfolgt derzeit allerdings doch recht individuell.

Bad Sassendorf - Das hat ein Gang durch den Kurpark am Montagnachmittag gezeigt. Die Maskenpflicht erscheint vielen Besuchern etwas seltsam, wenn sie beispielsweise im Rosengarten mehr oder weniger allein auf weiter Flur unterwegs sind.

Gemeinde:Bad Sassendorf
Bevölkerung:11.664 Einwohner (Stand 2010)
Bürgermeister:Malte Dahlhoff

Zudem wurde die Maskenpflicht auch in den stärker frequentierten Bereichen unterschiedlich ernst genommen. Einige sind sehr korrekt, einige wissen nicht so recht, einige ignorieren sie. Und wer sich beim Stand der Minigolfanlage ein Eis gegönnt hat, kann die Maske schwerlich aufbehalten.

Maskenpflicht im Kurpark: Pauschale Regelung nur vorläufig

Deshalb erscheint die Frage naheliegend, ob es statt einer pauschalen Maskenpflicht nicht besser wäre, die Mund-Nase-Bedeckung nur dann vorzuschreiben, wenn ein Mindestand nicht eingehalten werden kann und dies der Beurteilung der Kurpark-Besucher zu überlassen.

Bürgermeister Malte Dahlhoff erläuterte dazu auf Nachfrage, dass die aktuelle Regelung zunächst als eine Testphase eingerichtet wurde, um zu sehen, was im Kurpark los ist. Zudem sei es auch jetzt schon so, dass die Maskenpflicht analog zur Fußgängerzone nur in der Zeit von 9 bis 19 Uhr gilt. Die Regelung müsse zudem einfach und verständlich sein.

Wenn die Erfahrungen aus der Testwoche dies zulassen, sei beispielsweise darüber nachzudenken, die Maskenpflicht im Kurpark nur von freitags bis sonntags und an den Feiertagen vorzuschreiben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare