Offener Haftbefehl

Brutalo-Attacke mit Eisenstange im Kreis Soest - Polizei kassiert Opfer ein

Ein Schild mit der Aufschrift „Polizei“ an einer Polizeiwache.
+
Ein Schild mit der Aufschrift „Polizei“ an einer Polizeiwache. (Symbolbild)

Brutalo-Attacke am Bahnhof von Bad Sassendorf im Kreis Soest. Ein Mann ging mit einer Eisenstange auf einen anderen los. Der Polizei half die Aktion indirekt.

Bad Sassendorf - Nach Angaben eines 36-jährigen Mannes aus Bad Sassendorf wurde dieser am Dienstagmorgen um kurz vor 4.13 Uhr von einem Mann mit einer Eisenstange auf der Bahnhofstraße geschlagen, wie die Polizei berichtet.

Einen Grund hierfür konnte das unter Drogeneinfluss stehende Opfer nicht benennen. Nachdem er von dort aus mit seinem Fahrrad flüchtete und die Polizei informierte, stellte diese bei seinem Antreffen fest, dass der 36-Jährige einen offenen Haftbefehl hatte.

Ein kurzer Fluchtversuch half ihm aber nicht und so nahmen die Polizisten das leicht verletzte Opfer fest.

Brutalo-Attacke mit Eisenstange: Polizei sucht Zeugen

Mögliche Zeugen der Körperverletzung werden gebeten sich mit der Kriminalpolizei in Soest unter der Telefonnummer 02921-91000 in Verbindung zu setzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare