Neue Sauna, neues Gradierwerk: So kommen die Bauarbeiten voran

+
Das neue Reservoir für die konzentrierte Sole ist im Rohbau bereits fertig, daneben sind die Punktfundamente zu erkennen, auf denen das neue, Richtung Therme verlängerte, Gradierwerk errichtet wird.

Bad Sassendorf - Auf der Baustelle des Sole-Thermalbades und des neuen Gradierwerks gehen die Arbeiten weiter voran, langsam zeichnen sich erste Umrisse der neuen Gebäude ab.

Auf den ersten Blick wirkt die Großbaustelle ziemlich wüst, erkennbar werden aber auch erste Konturen dessen, was hier entstehen soll. So ist an den inzwischen hochgezogenen Mauern die Rückwand des neuen Saunabereichs bereits erkennbar, der sich Richtung Gradierwerk erstrecken wird. Ebenso ist inzwischen ein Blockhaus aufgebaut, in dem ebenfalls eine Sauna untergebracht werden soll. 

Die Rückwände der neuen Saunagebäude markieren die Dimension, um die das Sole-Thermalbad an dieser Stelle wächst. Inmitten der Baustelle ist bereits die Blockhütte für eine der neuen Saunen errichtet.

In dem Bereich, in den das Gradierwerk verlängert werden soll, ist inzwischen der Solebunker im Rohbau fertig. Hier die durch das Gradierwerk konzentrierte Sole zwischengelagert werden, um in dem Schwebebecken eingesetzt zu werden. 

Der Bau des neuen Gradierwerks soll vom alten Standort aus bekanntlich ein Stück Richtung Sole-Therme verlängert wird, die Ausmaße des neuen Bauwerks sind anhand der Fundamente ebenfalls bereits erkennbar. Die Aufrichtung des neuen Gradierwerks kann voraussichtlich nach der Kirmes beginnen, so Bürgermeister Malte Dahlhoff. 

Schwarzdorn soll im Februar kommen

Voraussichtlich im Februar soll der Schwarzdorn eingeschichtet werden, danach folgt der Einbau der erforderlichen Technik. Anfang April kann gemäß der Planung das Kommando „Wasser marsch“ gegeben werden, sodass zu Ostern 2019 bezüglich dem Neubau des Gradierwerks der größte Teil erledigt sein dürfte. 

Mit dem begehbaren neuen Gradierwerk inklusive der Aussichtsplattform können den Einwohnern und Gästen dann ganz neue Ausblicke auf den Kurpark geboten werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare