Corona-Ausbruch in Bad Sassendorf

Inzidenz weit über 300: Kreis Soest und Gemeinde sehen es gelassen

PCR-Tests helfen bei der Suche nach Corona-Patienten – in Bad Sassendorf waren zuletzt viele Tests in einem Kindergarten und an der Grundschule positiv ausgefallen und hatten die Inzidenz anschwellen lassen.
+
PCR-Tests helfen bei der Suche nach Corona-Patienten – in Bad Sassendorf waren zuletzt viele Tests in einem Kindergarten und an der Grundschule positiv ausgefallen und hatten die Inzidenz anschwellen lassen.

Mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von 339,8 am Donnerstag und 281,8 am Freitag nahm die Gemeinde Bad Sassendorf in dieser Woche kreisweit einen einsamen Spitzenplatz ein. Kreis und Gemeinde zeigten sich jedoch zuversichtlich, dass dieser Wert bald wieder sinken wird.

Bad Sassendorf - Kreissprecher Wilhelm Müschenborn begründete diese Erwartung damit, dass der Inzidenzwert nach zwei Abstrichaktionen in einem Kindergarten und in der Grundschule sprunghaft angestiegen war. „Wenn bei 11 000 Einwohnern 20 Fälle aufploppen, wirkt sich das stark aus.“

Die Zahl werde voraussichtlich schnell wieder sinken, da es sich um Infektionsketten im familiären Bereich handle. „Wird ein Fall bekannt, folgen oft gleich mehrere nach.“

Corona in Bad Sassendorf: Infektionsketten im familiären Bereich

Wie schnell sich der Inzidenzwert bei der Betrachtung auf lokaler Ebene ändern kann, zeigten die Gemeinden Anröchte oder Wickede, wo die Inzidenz tagelang bei null gelegen habe. Am Donnerstag lag die Sieben-Tage-Inzidenz in Anröchte bei 68,4 und in Wickede bei 252,3.

Ähnlich bewertete Bürgermeister Malte Dahlhoff die Lage. Das Verhältnis von Zähler und Nenner führe schnell dazu, dass der Inzidenzwert nach oben schnellt. Auch Dahlhoff verwies darauf, dass es sich um Infektionsketten im familiären Bereich handele.

Corona in Bad Sassendorf: „Ausbreitung eingrenzbar“

Deshalb sei die Ausbreitung der Corona-Infektionen eingrenzbar und nachverfolgbar, es handele sich nicht um ein diffuses Ausbruchsgeschehen.

Auch sei die aktuelle Lage eine andere als während der Corona-Ausbrüche in den Altenheimen. Zumindest bisher hätten sich die Corona-Ausbrüche bei den Kindern und Jugendlichen als nicht so schwerwiegend erwiesen. Langzeitfolgen seien aber noch nicht abschätzbar, wichtig sei daher ein Impfstoff für Kinder, sagte Dahlhoff.

Inzwischen gilt im Sassendorfer Kurpark sogar Maskenpflicht.

Weitere Informationen zum Coronavirus im Kreis Soest gibt es im News-Ticker.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare