Stadt zieht Kirmesbilanz: Nur die Busunternehmen haben Grund zur Klage

Stadt zieht Kirmesbilanz: Nur die Busunternehmen haben Grund zur Klage

Soest ist zufrieden mit der „besonderen“ 683. Allerheiligenkirmes. Nur die Busunternehmen haben Grund zur Klage.
Stadt zieht Kirmesbilanz: Nur die Busunternehmen haben Grund zur Klage
Allerheiligenkirmes 2021 in Soest: Der Tag danach - Abbau läuft - Ordnerin verletzt
Allerheiligenkirmes 2021 in Soest: Der Tag danach - Abbau läuft - Ordnerin verletzt
Vierte Nacht Allerheiligenkirmes Soest: Brutale Angriffe und Festnahmen - Straßen gesperrt
Vierte Nacht Allerheiligenkirmes Soest: Brutale Angriffe und Festnahmen - Straßen gesperrt

Allerheiligenkirmes in Soest


Die Allerheiligenkirmes ist die größte Altstadtkirmes Europas – mit jährlich rund 1 Millionen Besuchern. Im Jahr 2021 findet die 683. Auflage der Großveranstaltung statt. Das Volksfest Allerheiligenkirmes wird von der Wirtschaft und Marketing Soest GmbH (WMS) veranstaltet. Neben sämtlich denkbaren Fahrgeschäften finden Besucher auf der Kirmes mitten in der Stadt zahlreiche Stände mit Essen und Getränken sowie Attraktionen von Dosenwerfen bis Tombola.

Dritte Kirmesnacht in Soest: steigende Alkoholpegel, schwere Körperverletzungen, Festnahmen

Schwere Körperverletzungen und etliche Taschendiebstähle: In der dritten Nacht der Allerheiligenkirmes musste die Polizei teils massiv Einsatzkräfte zusammenziehen, um …
Dritte Kirmesnacht in Soest: steigende Alkoholpegel, schwere Körperverletzungen, Festnahmen

Allerheiligenkirmes 2021: So laufen die 3G-Kontrollen - hier gibt es die Armbänder

Die Allerheiligenkirmes in Soest findet 2021 zum 683. Mal statt. Es gilt für alle Tage die 3G-Regel. Die Stadt hat nun das Vorgehen erklärt.
Allerheiligenkirmes 2021: So laufen die 3G-Kontrollen - hier gibt es die Armbänder

Kirmes lässt Corona vergessen: Besucher setzen auf Armband - Abstand selten

Kirmes trotz Corona - das Thema wird in diesen Tagen überall in Soest und Umgebung diskutiert. Wir ziehen vor den großen Party-Abenden am Freitag- und Samstagabend eine …
Kirmes lässt Corona vergessen: Besucher setzen auf Armband - Abstand selten

Kirmes-Bummel mit deutlich kleinerer Gästeschar - Stadt dankt Pflegepersonal

Beinahe war es wie immer. Bürgermeister Dr. Eckhard Ruthemeyer hatte für Donnerstagmorgen ins „Solista“ und zum anschließenden Bummel geladen, und etliche Vertreter der …
Kirmes-Bummel mit deutlich kleinerer Gästeschar - Stadt dankt Pflegepersonal

Allerheiligenkirmes in Soest: Körperverletzung, sexuelle Belästigung und mehr

Obwohl die Kirmes in Soest am Pferdemarkt-Donnerstag auch aus polizeilicher Sicht nicht so stark besucht war wie in früheren Jahren, gab es für die Beamten viel zu tun.
Allerheiligenkirmes in Soest: Körperverletzung, sexuelle Belästigung und mehr

Karussell-Tester nehmen Fahrgeschäfte auf Soester Kirmes unter die Lupe

Am Mittwoch startete die 683. Allerheiligenkirmes mit alten und neuen Karussells. Und die mussten natürlich von uns getestet werden.
Karussell-Tester nehmen Fahrgeschäfte auf Soester Kirmes unter die Lupe

Alarm in der Innenstadt: Feuerwehr Soest rückt gleich doppelt zum Kirmes-Gelände aus

Zahlreiche Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr Soest sind am Donnerstag zur Brüderstraße gleich zweimal in kurzer Zeit, mitten auf das Kirmesgelände, ausgerückt.
Alarm in der Innenstadt: Feuerwehr Soest rückt gleich doppelt zum Kirmes-Gelände aus

Mit dem Ordnungsamt unterwegs: So laufen die 3G-Kontrollen auf der Kirmes

Auf die Kirmes darf nur, wer eines der drei G nachweisen kann. Heißt: Besucher müssen geimpft, getestet oder genesen sein. Mit stichprobenartigen Kontrollen überprüfte …
Mit dem Ordnungsamt unterwegs: So laufen die 3G-Kontrollen auf der Kirmes

Allerheiligenkirmes in Soest: Die größte Innenstadtkirmes Europas

Die Soester Allerheiligenkirmes ist für die Bewohner im Kreis Soest und auch aus dem NRW-Umland jedes Jahr das Highlight schlechthin zum Freunde treffen, feiern, Karussell fahren - und um auch mal einen über den Durst zu trinken. Der Termin ist für die Soester und ihre Gäste alljährlich gesetzt: Die Allerheiligenkirmes geht immer fünf Tage lang vom ersten Mittwoch nach Allerheiligen bis zum Sonntag.

Allerheiligenkirmes in Soest: Die Öffnungszeiten


Die Öffnungszeiten der Allerheiligenkirmes in Soest im Überblick:
Mittwoch 12 bis 24 Uhr
Donnerstag 10 bis 24 Uhr
Freitag 12 bis 2 Uhr
Samstag 10 bis 2 Uhr
Sonntag 11 bis 22 Uhr.

Ein Hinweis am Rande: Da es sich bei den für Mittwoch, Freitag und Samstag angegebenen Öffnungszeiten um jene Zeit handelt, zu denen die Schausteller frühestens öffnen dürfen, kann es sein, dass so früh noch nicht alle Attraktionen geöffnet haben.

Allerheiligenkirmes in Soest: Fakten und Daten zeigen Ausmaß


Einige Daten veranschaulichen die Größe der Kirmes. Sie hat laut Wirtschaft und Marketing Soest 50.000 Quadratmeter Stellfläche, rund 400 Schausteller sind dabei. Bewerbungen auf die begehrten Stellplätze gibt es aber wohl viel mehr: nämlich circa 1700 jedes Jahr.
Auch logistisch verlangt die Allerheiligenkirmes allen Beteiligten einiges ab. So fahren etwa 140 Sonderzüge neben dem normalen Schienenverkehr, um den Besuchermassen Herr zu werden.
Der Stromverbrauch der Kirmes lässt sich mit 195.000 kWh für fünf Tage (Stand 2018) beziffern. Seit 2010 werde lediglich Ökostrom bezogen, heißt es vom Veranstalter. Zwölf Kilometer Kabel werden für die Allerheiligenkirmes verlegt.

Allerheiligenkirmes in Soest: Welche Traditionen und Attraktionen gehören dazu?


Die Traditionen rund um die Allerheiligenkirmes sind vielfältig. Dazu gehören ein Feuerwerk am Kirmes-Freitag und ein großes Festzelt auf dem Kohlbrink. Im Jahr 2021 fällt allerdings beides wegen der Corona-Pandemie weg – und damit auch die ansonsten traditionelle Eröffnung der Kirmes im Festzelt. Die Eröffnung soll ausnahmsweise Open Air stattfinden.
Am Kirmes-Donnerstag findet traditionell bis 14 Uhr der Pferdemarkt statt. An diesem Tag kommen 100 Stände zum restlichen Kirmes-Geschehen hinzu – mit Blumenzwiebeln, Küchengeräten, Gewürzen, Putzmitteln und allerlei anderen Dingen für Haus und Garten. Dazu gibt es eine Landmaschinenausstellung und eine Reihe von Oldtimer-Treckern zu bestaunen. Für die Soester ist der Gang über den Pferdemarkt sozusagen Pflicht. Insbesondere dient der Pferdemarkt aber auch vielen Besuchern als Ausgangspunkt für den weiteren feucht-fröhlichen Kirmes-Bummel. Am Kirmes-Donnerstag herrscht in Soest Ausnahmezustand – Geschäfte bleiben geschlossen und die Schule endet früher. Soest feiert.

Allerheiligenkirmes in Soest: Die Historie


Zur Historie der Kirmes nennt der Veranstalter einige interessante Fakten. So ist die Allerheiligenkirmes in Soest nicht nur die größte Altstadt-Kirmes in Europa, sondern auch die älteste Kirmes in Westfalen. Urkundlich belegt ist sie die 1338 – wahrscheinlich ist sie aber noch älter.
Im Jahr 2020 erfuhr die lange Tradition um die Allerheiligenkirmes einen Knick, der viele Menschen aus Soest und Umgebung lange Gesichter ziehen ließ: Corona-bedingt musste die Kirmes ausfallen, wie fast jedes andere Event auch. Der Bürgermeister von Soest, Eckhard Ruthemeyer, sagte dazu „Das ist ein bitterer Tag für uns alle.“
Interessant zu wissen: In den Jahren 1866 war die Allerheiligenkirmes wegen Cholera und 1918 wegen Grippe ausgefallen. Ansonsten erfuhr die Kirmes Unterbrechungen durch Kriege.

Allerheiligenkirmes: Bullenauge – Getränk ist absolutes Muss


Das Getränk schlechthin auf der Allerheiligenkirmes ist Bullenauge. Laut WMS ein patentrechtlich geschütztes „köstliches Gesöff“. Das würden die meisten Soester wohl so unterschreiben – und auch mal ein bisschen zu viel Bullenauge trinken. Die Geburtsstunde des Getränks: Bullenauge wurde 1964 anlässlich einer Bauausschusssitzung der Vorstands- und Aufsichtsratsmitglieder der Hellweg-Molkerei in Soest erfunden – weil der westfälische Korn ausging und der damalige Landrat Blume kurzentschlossen einen vorhandenen Edelmokkalikör mit einem Schuss Soester Schlagsahne versetzte. „Nach einigen Gläschen stellten die honorigen Herren fest, dass diese Kombination einem Bullenauge glich, das dem Genießer aus den Glas freundlich zuzwinkerte“, beschreibt WMS, wie Bullenauge zu seinem Namen kam.

Allerheiligenkirmes: Das Jägerken als Symbolfigur


Die Symbolfigur der Soester Allerheiligenkirmes ist das Jägerken. Das Jägerken heißt eigentlich Simplicus Simplicissimus. Der wiederum ist die Hauptfigur eines Romans von Hans Jakob Christoph von Grimmelshausen. In dem Roman geht es um einen Draufgänger zur Zeit des 30-jährigen Krieges. Der nimmt Teil an der Belagerung und Unterwerfung Soests, plündert Bauern und andere Einwohner, bis er schließlich in Lippstadt zur Ehe gezwungen und gezähmt wird. Drei Jahrhunderte später hat er sich zum Botschafter von Soest gemausert, da man im Jahr 1976 zum 300. Todestags des Romanautors auf die Idee kam, bei der Eröffnung der Allerheiligenkirmes eine originelle Figur an die Seite des Stadtoberhauptes zu stellen. Seit rund 40 Jahren wird jedes Jahr ein junger Mann benannt, der ein Jahr lang bei repräsentativen Anlässen das Kostüm der Figur trägt.

Allerheiligenkirmes in Soest: Kirmes-Pins und –Poster


Besonders beliebt sind bei den Soestern auch Fan-Artikel zu ihrer Allerheiligenkirmes. So ist der Ansturm etwa auf die Kirmes-Pins (Jägerpins) und Poster jedes Jahr groß. Die sind sowohl im Online-Shop als auch in der Tourist-Information erhältlich - für 2021 aber ausverkauft. Viele Sammler stellen sich stundenlang an, um bloß nicht später eine Lücke in ihrer Sammlung zu haben. Zum Hintergrund: Im Jahr 1997 wurde erstmals ein Anstecker mit dem Jägerken von Soest herausgegeben. Seitdem gibt es jedes Jahr einen Pin mit neuem Motiv zum Anstecken und Sammeln.