1. Soester Anzeiger
  2. Leben
  3. Wohnen

Waschen Sie BHs zu häufig? Material und Form leiden schneller als gedacht

Erstellt:

Von: Andrea Stettner

Kommentare

BHs zu waschen ist gar nicht so einfach: Handwäsche oder Maschine? Bei welcher Temperatur? Und wie oft sollte man seine BHs eigentlich wechseln?

Jede Frau kennt das Dilemma: Unterhosen wechselt man jeden Tag, dementsprechend oft werden sie auch gewaschen. Aber wie lange kann ich den BH tragen? Schließlich verschmutzt dieser Teil der Unterwäsche weniger schnell und kommt allenfalls mit Schweiß in Berührung. Wie oft BHs wirklich im Wäschekorb landen sollten – und was es beim Waschen und Trocknen zu beachten gibt.

Frau befüllt Waschmaschine mit Unterwäsche
Gehören BHs in die Waschmaschine? Oder wäscht man sie doch lieber per Hand? Bei dieser Frage herrscht oft Unsicherheit. © Kzenon/Imago

Wie oft den BH waschen?

BHs sollten tatsächlich weniger oft in die Wäsche, als wohl viele glauben: laut Experten reicht es aus, BHs nach drei bis viermal Tragen zu waschen, im Gegensatz zu anderer Unterwäsche. Dieser Turnus gilt übrigens auch für Schlafanzüge, die besonders schnell verkeimen. Häufigere Waschgänge würden das Material dagegen unnötig belasten. Ebenfalls sollten BHs nicht an zwei Tagen hintereinander getragen werden, sondern zwischendurch auslüften.

An Tagen, an denen Sie besonders schwitzen, sollte der Büstenhalter dagegen schon nach einem Tag gewaschen werden. Dasselbe gilt auch für Sport-BHS.

BH waschen: Handwäsche oder Waschmaschine?

Da BHs aufgrund ihrer Form wesentlich empfindlicher sind, stellt sich für viele die Frage, ob sie überhaupt in die Waschmaschine dürfen. Tatsächlich ist die Handwäsche für Büstenhalter ideal, da sie sowohl Form als auch Material schonen. Besonders

sollten lieber per Hand gereinigt werden. Für die Handwäsche füllen Sie einfach das Waschbecken oder eine große Waschschüssel mit lauwarmen Wasser, geben etwas Feinwaschmittel hinein (Dosierangaben des Herstellers beachten) und etwas einweichen lassen. Danach mit klarem Wasser vorsichtig ausspülen. Bitte niemals auswringen oder ausdrücken!

Wie wasche ich BHs in der Waschmaschine?

Wer für Handwäsche keine Zeit oder Lust darauf hat, kann seine Dessous aber auch in der Waschmaschine reinigen. Achten Sie jedoch darauf,

BHs bei welcher Temperatur waschen?

Zu heiß sollte ein Waschgang mit BHs nicht sein – in der Regel reichen 30 Grad Celsius vollkommen aus, um wieder hygienisch rein zu werden. Eine Waschtemperatur von 40 Grad Celsius ist ebenfalls in Ordnung. Heißer sollten Sie die Büstenhalter aber lieber nicht waschen, um Materialschäden und Einlaufen zu vermeiden.

Alles rund um Haushalts- und Garten-Tipps finden Sie im regelmäßigen Wohnen-Newsletter unseres Partners Merkur.de. Hier anmelden!

Welches Waschmittel eignet sich für Büstenhalter?

Unterwäsche-Hersteller empfehlen, Feinwaschmittel zur BH-Pflege zu verwenden. Bloß keinen Weichspüler, denn dieser würde die feinen Elastan-Fasern verkleben, wodurch die Unterwäsche ausleiert.

BH trocknen: Nicht in den Wäschetrockner

Nach der Wäsche werden BHs mit den Schalen nach oben liegend getrocknet. Legen Sie dazu ein Handtuch unter. Im Wäschetrockner würde das feine Material einlaufen. Wer seine Kleidung auf dem Wäscheständer trocknet, sollte allerdings bestimmte Räume meiden, damit sich kein Schimmel in der Wohnung bildet. Dann lieber die Wäsche auf dem Balkon trocknen – das funktioniert auch im Winter.

Auch interessant

Kommentare