Wenig gießen: Viele Kakteen ruhen im Winter

+
Die Blüten des Kaktus Discocactus horstii öffnen sich nachts - und verbreiten dann einen angenehmen Duft. Foto: DKG/Reinhart Schade

Der Discocactus horstii ist der Kaktus des Jahres 2016. Im Winter darf er ruhen. Hobbygärtner sollten ihn dann in kühlen Temperaturen lassen und nur wenig gießen. Auch beim Substrat gilt es etwas zu beachten.

Adelsdorf (dpa/tmn) - Den Winter über dürfen viele Kakteen ruhen, auch der Discocactus horstii. In dieser Zeit sollte er in einer Umgebung mit nur rund 15 Grad Raumtemperatur stehen.

Dieser Kältereiz ist Voraussetzung für die Bildung von Blüten in der folgenden Wachstumsperiode, erklärt die Deutsche Kakteen-Gesellschaft. Allerdings besteht die Gefahr, dass der Kaktus während der Ruhephase, in der sein Stoffwechsel heruntergefahren ist, sich mit Bakterien und Pilzen infiziert oder fault. Daher sollte man ihn dann kaum gießen - bis etwa März, empfehlen die Experten.

Das optimale Substrat für den Kaktus können Hobbygärtner selbst zusammenstellen. Es sollte nach Möglichkeit der Mischung am natürlichen Standort entsprechen, dem Südosten Brasiliens in rund 1000 Metern Höhe. Gut sind quarzhaltiger Sand, Kies und grober Schotter. Dieses lockere Substrat trocknet schnell wieder ab.

Die Deutsche Kakteen-Gesellschaft hat kürzlich den Discocactus horstii zum Kaktus des Jahres 2016 gewählt. Auffällig sind seine trichterförmigen Blüten, die sich nachts öffnen und einen angenehmen Duft verbreiten.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare