Statt Zufütterung

Welche Nahrung der Garten Vögeln im Winter bietet

+
Der Gabentisch ist gedeckt: Heimische Sträucher wie Hagebutte, Weißdorn oder Berberitze tragen auch im Winter noch Früchte. Foto: Patrick Pleul

Nicht immer muss man für Vögel extra Futter hinstreuen. Als natürliche Nahrungsquelle kann auch der eigene Garten dienen. Welche Sträucher sich hierfür eignen:

Berlin (dpa/tmn) - Heimische Sträucher wie Hagebutte, Weißdorn oder Berberitze bieten im Winter Vögeln Nahrung. Gerade Körnerfresser haben davon viel, da diese Gehölze ihre Früchte bis weit in den Winter tragen, erläutert der Bundesverband Deutscher Gartenfreunde in Berlin.

Nahrung im Winter bieten auch Disteln, Wald-Engelwurz und Wilde Karde. Die Gartenexperten raten, deren Blütenstände bis nach der Kälteperiode stehen zu lassen und erst dann abzuschneiden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare