Knete, Spray & Co.

Mit diesen genialen Tricks ist die Tastatur schnell wieder blitzblank

+
Schon wieder Brösel auf der Tastatur verteilt? So werden PC- und Laptop-Tasten gereinigt.

Die PC- oder Laptop-Tastatur wird über die Jahre ziemlich in Mitleidenschaft gezogen – mit einigen Hausmitteln sieht sie wieder aus wie am ersten Tag.

Beim Kauf juckt es jedem noch in den Fingern, endlich auf der glänzenden Tastatur zu tippen – doch bereits nach einigen Wochen lagern sich Staub und Schmutz daran ab. Ganz zu schweigen von den Semmelbröseln oder Kaffeespritzern, die sich darauf breit machen. Schon ist das Vergnügen nicht mehr so groß. Und man mag sich gar nicht ausmalen, wie viele Keime sich darauf herumtummeln könnten. Damit Sie sich darüber nicht länger Sorgen machen müssen, brauchen Sie nur ein paar Hausmittel – und schon sieht die Tastatur wie neu aus.

Allgemeine Tipps zur Reinigung der Tastatur von PC und Laptop

Wer oft Brösel und dergleichen auf der Tastatur verteilt, sollte diese regelmäßig umdrehen und einfach mal die Krümel "ausschütteln". Oft verirren sich nämlich auch welche in den Zwischenräumen der Tasten. Bei Laptops sollten Sie hierbei jedoch vorsichtiger vorgehen.

Doch meistens reicht dies nicht aus: Dann greifen Sie am besten zu einem Fenster- oder Glasreiniger. Generell empfiehlt es sich zwar nicht die Tastatur mit Flüssigkeiten zu reinigen, da die Elektronik empfindlich darauf reagieren könnte. Allerdings verdunsten diese Mittel schnell und rückstandslos. Wichtig ist nur, dass Sie mit dem Fensterreiniger nicht direkt auf die Tastatur sprühen, sondern zuerst auf ein Tuch und mit diesem dann die Tasten abwischen. So kann sich auch keine Flüssigkeit in den Zwischenräumen sammeln.

Letztere reinigen Sie anschließend mit einem Pinsel oder einem Wattestäbchen mit dem Sie durch die Tastenreihen fahren.

Achten Sie zudem darauf, dass externe Tastaturen vom PC getrennt sind bzw. der Laptop ausgeschalten und der Akku entnommen ist, um Stromschläge zu vermeiden. Falls Sie sich unsicher sind, lösen Sie die PC-Tasten am besten mithilfe eines stumpfen Gegenstandes wie einem Stift heraus und waschen diese einzeln ab. Beim Laptop sollten Sie dies aber nur im äußersten Fall tun – die Tasten sind filigraner und Halterungen brechen leichter ab.

Sobald die Tasten entfernt und gereinigt sind, können Sie sich dann um das Innenleben der Tastatur kümmern. Krümel lassen sich hervorragend mit einem Staubsauger heraussaugen – aber benutzen Sie nur die niedrigste Stufe, sonst werden ihre Tasten noch aufgesaugt. Alle weitere Flecken entfernen Sie mit einem angefeuchteten Lappen. In die Ecken und Winkel gelangen Sie mit einem feuchten oder mit etwas Spülmittel versehenen Wattestäbchen.

Lesen Sie hier, wie Sie Ihre Waschmaschine im Handumdrehen sauber bekommen.

Kann die Tastatur in der Spülmaschine gewaschen werden?

Wie Georg Schnurer vom Computermagazin "c't" gegenüber der Deutschen Presse-Agentur meint, hätte das nur bei den ersten Versionen der IBM-Tastaturen funktioniert. Allerdings seien diese schon rund 25 Jahre alt und werden fast nirgendwo mehr benutzt. Modernere Tastaturen hingegen sollten Sie keinesfalls in die Spülmaschine stecken: "Das endet im Totalschaden."

Die einzige Ausnahme wäre, wenn Sie vorher die Tastenkappen von der Tastatur lösen und diese in einen Wäschebeutel packen. Laut dem Online-Portal Chip seien diese in der Regel spülmaschinenfest, solange keine höheren Temperaturen als 40 Grad eingestellt sind. Bei billigen Tastaturen müssen Sie vorsichtig sein, da sich die aufgedruckten Buchstaben leichter lösen können. Knipsen Sie zudem ein Foto von der Tastatur, bevor Sie die Tasten abnehmen – damit diese hinterher auch wieder richtig zusammengebaut werden kann.

Übrigens: Statt der Spülmaschine können Sie die Tastenkappen auch in die Waschmaschine zu anderen Wäscheteilen legen.

Video - Totaler Retro-Wahn fürs Tablet


Tastatur mit Alkohol reinigen

Lösen Sie die Tastenkappen von der Tastatur ab und legen Sie diese in 98-prozentigen Isopropylalkohol ein. Diesen gibt es in der Apotheke. Anschließend einfach trocknen lassen und schon sind die Tasten wieder rein. Achten Sie allerdings darauf, dass die Dämpfe die Augen und Schleimhäute reizen können. Lüften Sie bei dieser Reinigungsmethode also gut durch und schützen Sie Augen und Mund.

Aluminium reinigen und polieren: Diese Hausmittel wirken bestimmt.

Geniale Tipps für schmutzige PC- und Laptop-Tasten

  • Post-its: Nehmen Sie einfach ein Post-it, das Sie langsam durch die Tastenreihen führen. Der Staub und Schmutz bleibt an dem Klebestreifen hängen, ohne dass Sie die Tasten einzeln ausbauen müssen. Für eine kleine Reinigung zwischendurch dürfte dies völlig ausreichen.
  • Druckluftspray: Ein Druckluftspray ist perfekt, um kleine Krümel auf und zwischen den Tasten loszuwerden. Drehen Sie den Spray-Aufsatz dabei aber nicht nach unten, damit keine Flüssigtreibstoffe austreten, die die Tastatur beschädigen können.
  • Knete: Es gibt bestimmte Kneten bzw. Schleimmassen im Handel, die speziell zur Tastaturreinigung da sind. Diese Reinigungsmassen haben antibakterielle Eigenschaften und lassen sich gut in die Zwischenräume schieben. Anschließend werden sie wieder abgezogen und schon klebt der Schmutz daran. So müssen Sie nicht einmal die Tasten herauslösen.

Auch interessant: Diese Putz-Tipps mit Hausmitteln machen Ihre Spülmaschine garantiert sauber.

fk

Von diesen Putz-Tricks haben Sie noch nicht gehört

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare