Empfindlicher Gartenbewohner

Rhododendron pflegen: Deswegen dürfen Sie nicht mit Leitungswasser gießen

Zu sehen sind Rhododendron-Büsche, die in orange, weiß, rosa und rot blühen (Symbolbild).
+
Es gibt über 1000 Rhododendron-Arten (Symbolbild).

Rhododendron überzeugt mit üppigen Blüten und dicken, dunkelgrünen Blättern. Wer sich die Pflanze in den Garten setzt, muss jedoch bei der Pflege einiges beachten.

Hamburg – Rhododendron belohnt bei der richtigen Pflege Gärtnerinnen und Gärtner von Mai bis in den September hinein mit einer wahren Blütenpracht in Pink, Rot, Weiß und Violett. Der Flachwurzler ist jedoch etwas empfindlich, wenn es um seine Pflege geht. Daher sollten sich Gartenfreunde vor dem Einpflanzen des Rhododendrons bereits gut informieren*, wie 24garten.de* berichtet.

Die Pflanze ist ein Flachwurzler und geht schnell ein, wenn sie zu tief in der Erde sitzt. Das perfekte Pflanzloch für Rhododendron ist daher etwa viermal breiter als der Wurzelballen und nur minimal tiefer. Außerdem sollten Gartenfreunde spezielle Rhododendron-Erde kaufen. Sie ist recht sauer, ist nährstoffreich, locker und wasserdurchlässig. Der Rhododendron benötigt einen pH-Wert von 4,5 bis 6 im Erdreich. Vor allem muss der Boden kalkarm sein, weswegen das Gießen mit Leitungswasser nicht empfehlenswert ist. Gärtnerinnen und Gärtner sollte lieber auf Wasser aus der Regentonne zurückgreifen. *24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare