Duftende Heilpflanze

Lavendel trocknen: So einfach geht es und dafür kann Lavendel verwendet werden

Zu sehen sind einige Lavendelbündel, die kopfüber zum Trocknen an einer Holzwand hängen (Symbolbild).
+
Lavendel sollte bestenfalls in Bündeln getrocknet werden (Symbolbild).

Lavendel lässt sich gut trocknen. Wer die Pflanze im Garten hat, kann sich ihren Duft im Haushalt zunutze machen und einige Produkte aus Lavendelblüten einfach selbst basteln.

München – Lavendelduft ist intensiv und viele Leute mögen ihn gerne und finden ihn beruhigend. Wer Lavendel mag und im eigenen Garten hat, kann die Blüten ernten und trocknen. Daraus lassen sich zahlreiche Deko-Ideen basteln. Lavendelfelder wie in Frankreich gibt es bei uns zwar eher nicht, dafür ist die Pflanze aber eine überaus beliebte Gartenpflanze und wird in allen Sorten und Preisklassen angeboten. Lavendel lockt Insekten an und verbreitet seinen intensiven Duft im Garten. Wer diesen Duft auch in der Wohnung haben möchte, sollte Lavendel einfach trocknen*, rät 24garten.de*.

Schwer ist das nicht und mit getrocknetem Lavendel können Gartenfans einiges anstellen. Geerntet werden (unabhängig vom Rückschnitt) nur die blühenden Spitzen der Lavendelzweige, etwa zehn Zentimeter unterhalb der Blüte sollte abgeschnitten werden. Das Wetter sollte gut sein, sodass die Ernte nur an trockenen Tagen erfolgt und frühestens am späten Vormittag, wenn Tau und ähnliches bereits abgetrocknet ist. *24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare