Blütenmeer statt welke Triebe

Hibiskus pflegen: So bleibt er als Zimmerpflanze lange schön

Eine pinkte Hibiskusblüte.
+
Der Hibiskus ist eine blühfreudige Zimmerpflanze (Symbolbild).

Der Hibiskus ist nicht nur im Garten eine beliebte Pflanze. Auch in unseren Wohnungen sorgt er bei richtiger Pflege für ein wahres Blütenmeer. Einige Dinge verträgt Hibiskus aber gar nicht.

München – Der Winter ist auch drinnen oft die Zeit der Ruhephase. Zimmerpflanzen wachsen langsamer, es gibt weniger neue Blätter und mit Blüten können Pflanzenfans nur unter optimalen Bedingungen rechnen. Eine Ausnahme bildet da der immer blühfreudige Hibiskus. Der hübsche Zimmerhibiskus kann durchaus auch im Winter zum Blühen animiert werden*, berichtet 24garten.de.

Bei der Zimmerpflanze handelt es sich um den Chinesischen Hibiskus, Hibiscus rosa sinensis, auch Roseneibisch genannt. Er macht sich gut in Kübeln im Wintergarten und auch als Zimmerpflanze. Bei der Pflege des Hibiskus als Zimmerpflanze sollte einiges beachtet werden, damit er nicht nur lange blüht, sondern auch frei von Schädlingen bleibt. Zimmertemperatur ist für den Hibiskus optimal, zu kalt darf es nicht werden. Der Standort sollte sonnig sein, etwa am Fenster. Nur im Sommer muss darauf geachtet werden, dass es dem Hibiskus nicht zu intensiv wird. Im Sommer darf der Zimmerhibiskus auch auf die Terrasse oder den Balkon. *24garten.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare