Blumentopf im Winterschlaf

Blumentopf gegen Jägermeister: Dieser Topf sorgt für Lacher und eine witzige Antwort

+
Blumentöpfe haben es im Winter nicht leicht... (Symbolbild)

Ein Schlückchen in Ehren kann keiner verwehren? Das mag sein, aber was man danach macht, kann für großen Unmut sorgen, auch bei Töpfen. Wie in diesem Fall.

Als Blumentopf hat man es im Winter schon nicht leicht. Man steht karg in der Ecke, schmucklos, ohne Blumenpracht. Als wäre das nicht schon deprimierend genug, kommt dann auch noch ein trinkender Rüpel daher und macht alles noch schlimmer.

Blumentopf in Rage

So geschehen in Berlin. Hier hatte ein verärgerter Blumentopf endgültig genug von der ständigen Missachtung und wehrte sich mit einer höflichen, aber bestimmten Botschaft:

"Lieber Jägermeister-Trinker. Schön, dass Sie schon so groß sind und das Fläschchen aufmachen können! Schön wäre auch, wenn Sie gutes Benehmen zeigen und das Altglas mitnehmen! Ich bin ein Blumentopf im Winterschlaf, kein Altglas-Container!"

Rums, das hat gesessen!

Jägermeister kriecht höchstpersönlich zu Kreuze

Und der "Vorfall" schlägt hohe Wellen. So hohe, dass sich Jägermeister selbst zu einer Entschuldigung genötigt sieht:

"Lieber Herr Blumentopf! Wir entschuldigen uns dafür, dass wir uns zu Unrecht bei Ihnen einquartiert haben. Es handelt sich dabei um ein Versehen und nicht um Absicht. Zumindest wollen wir das stark hoffen, denn leere Flaschen gehören natürlich in den Müll. Aber: Wir geloben im Namen unserer Fans Besserung und wünschen Ihnen weiterhin frohes Bestehen. Mit freundlichen Grüßen, Ihr Jägermeister"

Damit sollten sich die Gemüter hoffentlich wieder beruhigt haben. Es ist doch bald Weihnachten...

Lesen Sie auch: Frau überwacht Haustür mit Kamera - plötzlich erblickt sie sonderbare Erscheinung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare