Ideen gegen Langeweile

Meerschweinchen lieben den Parcours

Meerschweinchen lieben den Parcours
+
Immer dem Apfelstück hinterher: Papprollen, Hindernisse und Wippen im Käfig halten Meerschweinchen auf Trab.

Meerschweinchen brauchen genug Bewegung. Mit ein paar Hilfsmitteln können Halter einen kleinen Parcours bauen. Was jetzt noch fehlt, sind Apfelstücke.

München (dpa/tmn) - Den ganzen Tag im Käfig sitzen? Wie langweilig. Zum Glück lassen sich Meerschweinchen ziemlich gut über Leckerlis zur Bewegung motivieren. Am besten bauen ihnen Halter dazu einen kleinen Fitness-Parcours, heißt es in der Zeitschrift „Ein Herz für Tiere“ (Ausgabe Mai 2021).

Aus Kartons oder Vierkanthölzern können sie eine stabile Treppe mit Auf- und Abgang bauen. Diese dient als Hindernis. Dazu kommen verschiedene Tunnel - etwas aus großen Papprollen. Wer jetzt noch ein Apfelstück an einen Faden bindet und das Stück vor dem Meerschweinchen den Parcours entlang zieht, bringt es richtig auf Touren.

Mit kleinen Leckerlis können Halter die Tiere über Hindernisse und durch Unterführungen lotsen. Wer ambitioniert ist, kann weitere Elemente (etwa eine Wippe) ergänzen.

Manche Meerschweinchen bevorzugen eher die Suche nach einem Leckerbissen im Labyrinth: Aus Büchern oder Bauklötzen lässt sich zum Beispiel ein Irrgarten aufbauen, in deren Mitte Besitzer eine Belohnung legen können.

© dpa-infocom, dpa:210506-99-494842/4

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare