Krach beim Karnevalsumzug ist zu viel für Hundeohren

+
Macht Hunden nicht unbedingt Spaß: der Fastnachtsumzug.

Berlin - Was Herrchen gefällt, muss dem Vierbeiner noch lange keinen Spaß machen. Für laute Karnevalsumzüge gilt das ganz besonders. Hundehalter sollten sie ihrem Tier ersparen.

Hundeliebhaber sollten ihre Vierbeiner vom Faschingstrubel besser fernhalten. Der Lärm von Blaskapelle und Narrengeschrei stresst die Tiere zu sehr, erläutert Ursula Bauer von der Tierschutzorganisation Aktion Tier in Berlin. "Im Getümmel werden die Tiere nur herumgeschubst und eventuell getreten."

An Glasscherben auf dem Boden können sich Hunde außerdem verletzen. Im schlimmsten Fall lösen Karnevalsmasken und aufwendige Kostüme bei den Tieren Angst- und Verhaltensstörungen aus.

dpa/tmn

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare