Gefahr durch geöffnete Fenster - Katzen können abstürzen

+
Ein offenes Fenster kann Katzen in Lebensgefahr bringen. Halter lassen Fenster daher am besten geschlossen, wenn das Tier im Raum ist.

Gerade an warmen Sommertagen stehen in vielen Häusern und Wohnungen die Fenster offen. Für Katzen kann das zu einer großen Gefahr werden. Halter sollten Fenster daher tiergerecht sichern.

Auch Katzen landen nicht immer auf ihren Beinen. Stürzen sie aus großen Höhen, können sie den Aufprall nicht abfedern. Aus geringer Höhe schaffen sie es oft nicht, sich in Position zu bringen. Daher kann ein Sturz aus dem Fenster oder vom Balkon lebensgefährlich für die Tiere sein.

Halter sollten immer darauf achten, dass die Fenster geschlossen oder gesichert sind. Darauf weisen die Experten der Veterinärmedizinischen Universität Wien hin. Stürzt eine Katze mehrere Meter tief, kann sie sich Knochen brechen und innere Verletzungen zuziehen. Halter sollten daher auf alle Fälle nach einem Sturz mit der Katze zum Tierarzt - auch wenn sie auf den ersten Blick unverletzt scheint.

Auch gekippte Fenster sind gefährlich. Will eine Katze dadurch nach draußen, kann sie mit dem Hinterkörper steckenbleiben und sich gefährliche Quetschungen zuziehen. Auch wenn es ein Tier eigentlich nicht nach draußen zieht, besteht ein Risiko. So kann die Katze von vorbeifliegenden Vögeln gelockt werden, sie kann vor Schreck flüchten oder von der Fensterbank abrutschen. Katzen sollten vor allem nicht allein im Raum sein, wenn Fenster geöffnet sind. Halter können diese auch mit Netzen oder Gittern sichern.

dpa/tmn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare