Italienische Sandwiches

Rezept für Tramezzini mit Pesto und Mozzarella

Wer schon einmal in Italien war, kennt Tramezzini - weiche Sandwiches ohne Kruste in vielen Variationen. Foto: Manfred Zimmer/herrgruenkocht.de/dpa-tmn
+
Wer schon einmal in Italien war, kennt Tramezzini - weiche Sandwiches ohne Kruste in vielen Variationen. Foto: Manfred Zimmer/herrgruenkocht.de/dpa-tmn

Ein Brot belegen kann jeder. Die Italiener machen es besonders kunstvoll und mit leckeren Zutaten. Food-Blogger Manfred Zimmer zeigt, wie jeder ein Tramezzini zubereiten kann.

Hamburg (dpa/tmn) - Wer schon einmal in Italien war, kennt sicherlich Tramezzini - weiche Sandwiches ohne Kruste in vielen Variationen mit Mozzarella, Tomaten, Rucola, Thunfisch, Mortadella, Pasten und Pesti. Meist begleiten sie einen über den ganzen Urlaub, denn man sieht sie in Supermärkten, kleinen Geschäften, an Tankstellen, in Cafés und Bars.

Wenn ich in meinem Hamburger Kochlabor Tramezzini zubereite, löst dies in mir oft Erinnerungen aus. Der Campo de Fiori in Rom, der Marktplatz von Orvieto oder der kleine Ort Baschi in Umbrien mit seinem Brunnen.

Zutaten für 4 Tramezzini:

Für das Petersilien-Pesto: 40 g Mandeln, 8 halbe Walnüsse, 10 g Blattpetersilie, 1 Knoblauchzehe, 70 bis 100 ml Olivenöl, Salz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Für das Brot: 4 Scheiben Sandwichbrot

Für den Belag: 4 kleine Tomaten, 2 Mozzarella, 1 Frühlingszwiebel, Salz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Zubereitung:

1. Für das Petersilien-Pesto die Mandeln in grobe Stücke hacken und in einem beschichteten Topf so lange anrösten, bis sie duften. Die gerösteten Mandeln erkalten lassen und anschließend zusammen mit den Walnüssen mahlen. Den Knoblauch in kleine Würfelchen schneiden. Alle Zutaten fein miteinander pürieren. Immer etwas Öl dazugeben, bis Ihnen die Konsistenz gefällt. Mit Salz und frischem Pfeffer abschmecken.

Bitte bewahren Sie das Petersilien-Pesto im Kühlschrank auf. Dort hält es sich mindestens 2 bis 3 Wochen. Wenn Ihnen das Pesto (auch später, wenn es eine Weile steht) zu steif vorkommt, geben Sie ruhig etwas mehr Olivenöl dazu.

2. Für den Belag die Tomaten, den Mozzarella und die rote Zwiebel in dünne Scheiben schneiden.

3. Die Kruste an den Sandwichscheiben wegschneiden. Tipp: Die Kruste können Sie später gut zur Herstellung von Croutons verwenden.

4. Alle vier Sandwichscheiben auf einer Seite mit Petersilien-Pesto bestreichen.

Zwei der vier Sandwichscheiben schichtweise mit Mozzarellascheiben und Tomatenscheiben belegen. Etwas salzen und pfeffern. Dann folgen die Zwiebelscheiben. Anschließend folgt die zweite Sandwichscheibe mit der Petersilien-Pesto-Seite nach unten - bitte drücken sie diese etwas an.

Mehr Rezepte unter https://www.herrgruenkocht.de

© dpa-infocom, dpa:200630-99-622304/4

Blog Herr Grün kocht

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare