Bestürzend

Video zeigt Kollision an Flughafen: Maschine prallt auf anderen Airbus

Am Flughafen Atatürk von Istanbul ist es zu einem schweren Unfall gekommen, als ein Airbus auf dem Vorfeld mit einer anderen Maschine kollidierte.

Nachdem ein Airbus A330 der Asiana Airlines gelandet war, kollidierte er mit einem Airbus A321 der Turkisch Airlines, der sich gerade zwischen Rollweg und endgültigem Standplatz befand.

Nach Unfall: Flug gecancelt

So passierte es: Der Airbus A330 rollte viel zu nah am A321 vorbei - und rasierte dem Airbus kurzerhand das senkrecht abstehende Seitenruder ab. Das gesamte Flugzeug zieht es bei dem Zusammenstoß ein ganzes Stück zur Seite. Sofort bremste der Airbus, wie in dem bestürzendem Video zu sehen ist, und kam kurze Zeit später zum Stehen.

Der A330 sollte am vergangenen Sonntag, als sich der Unfall ereignete, kurze Zeit später weiter nach Seoul fliegen. Dieser Flug musste durch die starke Beschädigung jedoch gecancelt werden.

Lesen Sie hier: Welcher ist eigentlich der sicherste Sitzplatz im Flugzeug?

Doch wie kann es zu so einem Vorfall kommen?

Wie genau es zu dem Zwischenfall kam, sei noch nicht geklärt. Die Maschine der Turkish Airlines habe ihre Parkposition noch nicht erreicht gehabt, als der koreanische Airbus mit ihr kollidierte.

Glücklicherweise kamen durch den Unfall keine Personen zu Schaden. "Durch den Vorfall wurden keine Passagiere und Besatzungsmitglieder verletzt, er verursachte nur Sachschäden an beiden Flugzeugen", erklärte die Airline gegenüber dem Onlineportal von Stern.

Auch interessant: Wie gefährlich sind Luftlöcher während des Flugs wirklich?

sca

Diese Fehler bei der Reiserücktrittsversicherung sollten Sie dringend vermeiden

Rubriklistenbild: © Airkule.com / Youtube

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare