Ende des „Travel Ban“

Einreise in die USA: Amerika-Urlaub bald möglich - mit diesen Corona-Regeln

Ab November ist es soweit: Die USA erlauben die Einreise für ausländische Touristen wieder. Es müssen aber einige Regeln für den Amerika-Urlaub beachtet werden.

Lange hatten sich die USA während der Corona-Pandemie vom Rest der Welt abgeschottet - genau genommen seit März 2020. In den Vereinigten Staaten stiegen die Infektionszahlen zuletzt wieder deutlich an, nur rund die Hälfte der Bevölkerung besitzt den vollständigen Impfschutz. Trotzdem verkündete das Weiße Haus am 20. September, dass die Einreise in die USA ab November 2021 wieder möglich sein wird - unter bestimmten Voraussetzungen. (News zum Coronavirus)

LandUSA (United States of America)
PräsidentJoe Biden
HauptstadtWashington, D.C.
Fläche9.834.000 km²
Bevölkerung331.449.281

Einreise in die USA trotz Corona: Das müssen Sie für den Amerika-Urlaub wissen

Aktuell gelten in den USA Einreiseverbote für Touristen aus zahlreichen Ländern, unter anderem Deutschland und den Ländern des EU-Schengenraums. Aber auch Menschen aus Großbritannien, Irland, Indien und Südafrika ist die Einreise in die Vereinigten Staaten verboten. Ausnahmen gibt es etwa für US-Staatsbürger, „Greencard“-Inhaber und enge Verwandte von US-Staatsbürger.

Jetzt öffnen die USA endlich wieder ihre Grenzen: Im November 2021 soll die Einreisesperre („Travel Ban“) für Europäer nach rund 20 Monaten aufgehoben werden. Das kündigte das Weiße Haus am 20. September via Pressemitteilung an. Es sind aber noch einige Fragen offen.

Corona in den USA: Einreise-Regeln für Reisende aus Deutschland und der EU

Voraussetzung für die Einreise in die USA soll definitiv eine vollständige Impfung gegen das Coronavirus sein. Laut dem Auswärtigen Amt müssen sich die geimpften Reisenden auch zusätzlich testen lassen. Wann, wie oft und wie genau der Nachweis funktionieren soll, ist noch unklar. „Weitere Informationen hierzu wurden für einen späteren Zeitpunkt angekündigt“, teilt das Auswärtige Amt mit.

Unklar ist zudem auch, wie die Situation bei Kindern sein wird. In Deutschland gibt es bislang keine Impfempfehlung für unter 12-Jährige. Weitere ungeklärte Fragen sind: Welche Impfstoffe werden akzeptiert und was ist mit Kreuzimpfungen, wie sie in Deutschland üblich sind, nicht aber in den USA?

Einreise in die USA trotz Corona: Regeln vor Ort - Test ist Pflicht

Für die Einreise in die USA nennt die Auswärtige Amt aktuell folgende Corona-Regeln: Reisende müssen der Fluggesellschaft einen höchstens drei Tage alten PCR- oder Antigen-Test vorlegen (elektronisch oder in Papierform). „Personen, die innerhalb von drei Monaten vor Abreise mit COVID-19 infiziert waren, müssen der Fluggesellschaft entsprechende Nachweise vorlegen“, heißt es weiter.

Nach der Ankunft in den Vereinigten Staaten empfiehlt das Auswärtige Amt einen weiteren Corona-Test innerhalb von drei bis fünf Tagen. Reisende sollten sich beim „Centers for Disease Control and Prevention (CDC)„ über die Verhaltens- und Quarantäneempfehlungen in den USA informieren. Gleiches gilt für die Corona-Regeln vor Ort - diese unterscheiden sich stark von Bundesstaat zu Bundesstaat.

Corona in den USA: Achtung, die Vereinigten Staaten sind Hochrisikogebiet

Wichtig: Für Deutschland gilt die USA als Hochrisikogebiet. Die 7-Tage-Inzidenz liegt landesweit bei rund 250. In manchen Bundesstaaten ist die Lage aber weitaus dramatischer: In Montana, Wyoming, Kentucky und West Virginia liegt der Inzidenzwert zwischen 600 und 700, in Alaska sogar über 800. (Alle Daten Stand 24. September)

Da sowieso nur Geimpfte in die Vereinigten Staaten einreisen dürfen, fällt für Reiserückkehrer aus diesem Hochrisikogebiet lediglich die Digitale Einreiseanmeldung an.

Einreise nach Kanada trotz Corona wieder möglich

Der Urlaub in Kanada ist übrigens schon seit Anfang September wieder möglich. Die Einreisesperre wurde am 7. September für vollständig Geimpfte aufgehoben. Informationen zu den Anforderungen an Impfnachweise und die fortbestehende Testpflicht gibt es bei der kanadischen Regierung. Die 7-Tage-Inzidenz in Kanada liegt bei rund 80 (Stand 24. September).

Wer übrigens eine Reise nach Portugal geplant hat, der darf sich freuen. Das Land hebt fast alle Corona-Beschränkungen auf. Es gelten dennoch weiterhin Regeln.

Rubriklistenbild: © Kostas Lymperopoulos

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare