Sommerurlaub: Die Trends der Deutschen

+
Auch in diesem Sommer ist für die Deutschen Mallorca das Urlaubsziel Nummer eins.

Berlin - Viele Familien fiebern den Sommerferien und dem damit verbundenen Urlaub entgegen. Die Insel Mallorca steht bei den Deutschen weiterhin hoch im Kurs, aber es gibt einen preisgünstigen Newcomer.

Mallorca und die Türkei liegen in diesen Sommerferien in der Gunst der Urlauber, die mit dem Flugzeug verreisen, ganz vorn im Trend. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Untersuchung des Reiseveranstalters alltours. Der hat rund 330.000 Buchungen ausgewertet. Mit 37,5% liegt Mallorca vor der Türkei (29,3%). Den Sprung auf Platz vier noch vor Griechenland und hinter den Kanaren schaffte in diesem Sommer das Trendziel Bulgarien.

Sommerurlaub: Die Top Flugziele der Deutschen

Sommerurlaub: Die Top Flugziele der Deutschen

Die Hitliste der Flugreiseziele ist in diesem Sommer einfach zu beschreiben. Mit Mallorca gibt es einen klaren Spitzenreiter und einen Verfolger Türkei (29,3%). Die Türkei mit ihren vielen neuen und modernen Hotels holt deutlich auf. Platz drei sichern sich die Kanarischen Inseln mit 9,8%. Erstmals auf Platz vier bei alltours rangiert Bulgarien mit 7,5% Feriengästen vor Griechenland mit 7%.

Bulgarien hat im Vergleich zum Vorjahr um mehr als 2 Prozent zugelegt. Ziele auf der Fernstrecke und die Destinationen in Nordafrika spielen im Sommer traditionell eine untergeordnete Rolle. Sie sind im Winter stärker gefragt. "Mallorca ist und bleibt für die meisten deutschen Flugurlauber erste Wahl", sagte Willi Verhuven, Vorsitzender der alltours Geschäftsführung.

Den Erfolg von Bulgarien geht auf das ausgezeichnete Preis-Leistungs-Verhältnis zurück. Insbesondere Familien und junge Menschen zieht es immer häufiger an das Schwarze Meer. Das Wachstum von Bulgarien geht zu Lasten von Griechenland. Hier sind Urlauber in diesem Jahr zurückhaltend.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare