Reisetipps

Reisepass und Impfschutz prüfen: Tipps für die Urlaubssaison

+
An alles gedacht? Wer in den Urlaub fliegt, sollte einige Dinge vorher prüfen.

Vor dem Urlaub gibt es noch ein paar Dinge zu erledigen, damit es am Flughafen keine böse Überraschung gibt und man für Notfälle in den Ferien gewappnet ist. Der Deutsche Reiseverband gibt drei Tipps.

Berlin - Die Sommerferien beginnen bald, der langerwartete Urlaub ist nicht mehr fern. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, um noch einmal ein paar wichtige Dinge abzuklären. Der Deutsche Reiseverband (DRV) in Berlin hat eine Übersicht erstellt:

Reisedokumente auf Gültigkeit prüfen: In vielen Urlaubsländern muss der Pass bei der Einreise noch mindestens sechs Monate gültig sein. Während im europäischen Ausland oft der Personalausweis für den Grenzübertritt ausreicht, brauchen Reisende außerhalb Europas einen Reisepass. Ist das nötige Dokument abgelaufen, muss es beim Bürgeramt neu beantragt werden.

Impfungen auffrischen: In vielen Reiseländern gibt es gefährliche Krankheiten, die in Deutschland nicht vorkommen. Davor schützen Prophylaxe-Medikamente und Impfungen. Welche genau im jeweiligen Land sinnvoll sind, darüber informiert der Haus- oder Tropenarzt. Ein Tipp: Zahlreiche gesetzliche Krankenkassen erstatten die Kosten für Schutzimpfungen bei privaten Auslandsurlauben. Empfehlenswert ist eine Auslandskrankenversicherung.

Notfallnummern notieren: Bei Verlust der EC- oder Kreditkarte muss diese möglichst schnell gesperrt werden. Der Sperr-Notruf ist aus Deutschland 24 Stunden am Tag kostenlos unter 116 116 erreichbar, aus dem Ausland unter 0049/116 116. Außerdem gibt es für Anrufer aus dem Ausland die 0049/30/4050 4050. Es kann auch sinnvoll sein, sich die Nummer der deutschen Auslandsvertretung im Urlaubsland zu notieren.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare