Bizarrer Zwischenfall an Bord

Pilot sperrt sich aus Cockpit aus

+
Bizzarer Zwischenfall bei Air India Flug

Selbst der Flugkapitän muss mal aufs Klo. Doch in diesem Fall wurde aus einem natürlichen Bedürfnis ein echter Notfall. Ein Air India Pilot hat sich dabei nämlich aus seinem Cockpit ausgesperrt.  

Ein Pilot der staatlichen indischen Fluglinie Air India ist wegen einer klemmenden Tür aus dem Cockpit seiner Maschine ausgesperrt worden. Der Co-Pilot habe das Flugzeug am nächstgelegenen Flughafen in Bhopal notgelandet, berichtete die „Times of India“ am Mittwoch.

Der Flugkapitän sei auf der Toilette gewesen. Als er zurückkehren wollte, habe sich die Tür nicht mehr öffnen lassen. Die Maschine hätte von der Hauptstadt Neu Delhi in die südindische Metropole Bangalore fliegen sollen.

Die Tür sei wegen einer herausgefallenen Schraube so verklemmt gewesen, dass Techniker in Bhopal durch das Fenster ins Cockpit steigen mussten. Air India teilte mit, der Vorfall werde untersucht.

Es ist ein weiterer bizarrer Zwischenfall bei Air India. Im vergangenen Monat wurde nach Medienberichten bei einer Air-India-Maschine der Autopilot deaktiviert, während beide Piloten in der Business-Class ein Nickerchen machten. Die Piloten sollen Stewardessen gebeten haben, solange im Cockpit die Stellung zu halten.

Die dümmsten Fragen von Fluggästen

"Können Sie das Fenster öffnen?" - 9 dumme Fragen von Fluggästen

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare