Kreative Mitmachaktionen

Museen erinnern an Mondlandung vor 50 Jahren

+
Die Ausstellung in Hildesheim zeigt auch dieses Foto des Weltraumpioniers Edwin (Buzz) Aldrin. Foto: Christophe Gateau/dpa

50 Jahre ist die erste Mondlandung her. In Museen in Wolfsburg und Hildesheim gibt es dazu besondere Shows und Ausstellungen - allerdings nur für kurze Zeit.

Hildesheim (dpa) - Zwei Museen in Niedersachsen erinnern mit speziellen Veranstaltungen an die erste Mondlandung im Juli 1969. Ins Roemer- und Pelizaeus-Museum in Hildesheim lockt am Wochenende vom 19. bis 21. Juli die Aktion "Abenteuer Mond - 50 Jahre Mondlandung".

Als erster Mensch hatte am 21. Juli 1969 Apollo-11-Kommandant Neil Armstrong den Fuß auf den Mond gesetzt. "Neben Vorträgen und Großaufnahmen liegt der Fokus auf Mitmachaktionen", sagt die Hildesheimer Museumsdirektorin Regine Schulz.

So wird zum 50. Jahrestag in Kooperation mit der Universität Hildesheim ein fahrbarer Roboter bereitgestellt, den Besucher steuern dürfen. Zudem können Gäste in einem aufblasbarem Planetarium das All erleben. Außerdem sind originale Mondgesteine zu sehen.

Im Wissenschaftsmuseum Phaeno in Wolfsburg gibt es am Wochenende eine "Astro-Show" zu sehen, in der Geschichten aus dem All erzählt werden. Außerdem können Besucher bei der Aktion "phaenonia" selbst kreativ werden und aus Alltagsmaterialien Raketen oder Raumfahrzeuge bauen.

Abenteuer Mond - 50 Jahre Mondlandung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare