Vor Mücken schützen

Mehr Dengue-Fälle in Brasilien

+
Mücken übertragen das Dengue-Fieber. Foto: Gustavo Amador/epa efe

Ein kleiner Stich und schon kann es passiert sein. Mücken übertragen Krankheiten wie Dengue-Fieber. In Brasilien haben die Fallzahlen in den vergangenen Monaten zugenommen. Wie können sich Touristen dagegen schützen?

Brasilia (dpa/tmn) - In Brasilien besteht das ganze Jahr über ein hohes Risiko für Dengue-Fieber - und seit Anfang des Jahres haben die Fallzahlen noch einmal deutlich zugenommen. 

Darauf macht das Centrum für Reisemedizin (CRM) aufmerksam. Betroffen seien vor allem die Bundesstaaten Minas Gerais, Goiás und Sao Paulo.

Brasilien-Reisende sollten sich daher gut vor tagaktiven Mücken schützen, die das Virus übertragen. Eine Impfung gibt es nicht. Dengue-Fieber verursacht Symptome ähnlich wie bei einer Grippe. Ein schwerer Krankheitsverlauf ist möglich, aber selten.

In Brasilien sind verschiedene Tropenkrankheiten verbreitet. Besonders gefährlich ist Gelbfieber, das laut Auswärtigem Amt mittlerweile nahezu im ganzen Land auftritt. Reisende mit dem Ziel Brasilien sollten sich gegen Gelbfieber impfen lassen.

Aktuelle Meldungen des CRM

Reise- und Sicherheitshinweise des AA für Brasilien

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare