Immer mehr Baustellen bremsen Autofahrer

+
Die große Reisewelle ist vorbei und schon steigt die Zahl der Baustellen auf den Autobahnen.

Trotz Herbsturlauber und Ausflügler erwartet der ADAC keine langen Staus am Wochenende. Allerdings steigt die Zahl der Baustellen. Auf folgenden Strecken wird kräftig gearbeitet.

Bausstellen bremsen Autofahrer auf folgenden Strecken aus:

  • A 1 Hamburg - Bremen, Köln - Dortmund und Saarbrücken - Trier
  • A 2 Dortmund - Hannover
  • A 3 Würzburg - Frankfurt - Köln und Passau - Nürnberg
  • A 4 Bad Hersfeld - Erfurt - Chemnitz
  • A 5 Basel - Karlsruhe
  • A 6 Heilbronn - Nürnberg
  • A 8 Stuttgart - München
  • A 9 Nürnberg - München
  • A 14 Magdeburg - Halle - Leipzig
  • A 45 Gießen - Hagen
  • A 81 Singen - Stuttgart

Einige Großveranstaltungen sorgen regional für Engpässe: Das Oktoberfest in München, der Cannstatter Wasen in Stuttgart, die Bootsmesse Interboot in Friedrichshafen und in der Hauptstadt der Berlin-Marathon am Sonntag, 26. September.

ADAC

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare