Billig oder günstig?

Europas Städte im Preisvergleich

+
Oslo ist kein Ort für Sparfüchse, aber sehr schön: hier die Oper in Oslo - Norwegen.

Städtetrips stehen gerade jetzt im Winter hoch im Kurs. Um den Geldbeutel zu schonen sollte man sich allerdings genau überlegen, wohin die Reise geht.

Der Vergleich von 20 europäischen Großstädten, der im Rahmen des europäischen Kooperationsprogramms Euro Test durchgeführt wurde, zeigt gravierende Unterschiede. Was man wo ausgeben kann oder muss:

20 Europäische Städte im Preisvergleich.

Das Hotel ist gebucht, der Flug bezahlt. Aber der Geldbeutel wird bei einer Städtereise auch sonst noch heftig strapaziert. Essen gehen, ein kleiner Snack zwischendurch, Eintritt in Museen, den Zoo und andere touristische Attraktionen – das geht ins Geld. Anhand eines vergleichbaren Warenkorbs, der jeweils gleiche Leistungen beinhaltete, hat der ADAC 20 europäische Städte miteinander verglichen. Ergebnis: Zwischen der norwegischen Hauptstadt Oslo, die sich als das teuerste Ziel herausstellte, und Belgrad in Serbien, wo der Urlauber am günstigsten wegkommt, liegen 111,08 Euro Unterschied. 20 ausgewählte Produkte und Dienstleistungen kosten in der norwegischen Hauptstadt insgesamt 152,54 Euro, in Belgrad kamen in der Beispielrechnung gerade einmal 41,46 Euro zusammen.

Verglichen wurden unter anderem Kosten für touristische Angebote wie ein Tagesticket für den öffentlichen Nahverkehr oder der Eintritt für den Zoo. Außerdem kamen Kosten für Essen und Getränke hinzu, zum Beispiel für ein Glas Bier, einen Cappuccino oder eine Portion Pommes. In der Kategorie „Gesundheit und Körperpflege“ verglichen die Tester unter anderem die Preise für Kopfschmerztabletten und Zahnpasta. Besonders teuer waren in den Städten die touristischen Angebote. So kostet der Besuch im Londoner Zoo 29 Euro, im Museum „Verkehrshaus der Schweiz“ in Luzern 25 Euro.

Unter den deutschen Städten wurden Berlin und München mit den europäischen Metropolen verglichen. Die Summe für den Warenkorb in der Bundeshauptstadt betrug 104 Euro, in München 98 Euro. Damit landeten beide Städte beim Preisvergleich im Mittelfeld. Nach Oslo waren Paris, London, Kopenhagen und Madrid besonders teuer. Besonders günstig waren neben Belgrad die Städte Zagreb, Ljubljana, Prag und Budapest.

Für den Vergleich waren Tester des ADAC im Mai 2014 in 20 Städten unterwegs. Die Eintrittspreise wurden zentral erfasst. Bei den Kosten für Nahrungsmittel, Körperpflege-Produkte und Gesundheitsartikel wurde ein Durchschnitt errechnet: Die Tester verglichen die Preise an zwei unterschiedlichen Verkaufsstellen in jeweils vier für Touristen interessanten Gebieten pro Stadt.

Trendstädte an Silvester

Silvester feiern am Brandenburger Tor (Foto) steht bei Städtereisenden hoch im Kurs. Für die Bundeshauptstadt zählt das Internetportal Tripadvisor bei seinen Nutzern die meisten Suchanfragen für den Reisezeitraum 27. Dezember bis 4. Januar. Auf Platz zwei und drei folgen Amsterdam und London.

Silvester 2015: Die Top-Reiseziele

Silvester 2015: Die Top-Reiseziele 

dpa tmn/tz/mm

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare