Auswärtiges Amt warnt vor Reisen nach Ägypten

+
Das Auswärtige Amt hat für Teile Ägyptens eine Reisewarnung herausgegeben.

Berlin - Nach der Eskalation der gewalttätigen Auseinandersetzungen in Ägypten hat das Auswärtige Amt in Berlin erstmals Reisewarnungen für das Land herausgegeben.

Weitere Informationen zur Reisewarnung und Verhaltenstipps hat das Auswärtige Amt auf seiner Website.

Wie die Behörde am Donnerstagabend in Berlin mitteilte, wird nun vor Reisen nach Kairo, Alexandria und Suez gewarnt. “Von Reisen in die übrigen Landesteile einschließlich der Urlaubsgebiete am Roten Meer wird weiterhin dringend abgeraten“, hieß es.

Mehr zum Thema:

Auswärtiges Amt: Was heißt "Reisewarnung"?

Reiseveranstalter sagen weitere Ägypten-Reisen ab

Umfrage: Regierung im Reiseland den meisten egal

Kairo-Heimkehrer in Gedanken weiter in Ägypten

Lesen Sie auch die Nachrichten:

Mubarak befürchtet Chaos, falls er zurück tritt

Feuergefechte und Brände in Kairo - 13 Tote

Chaos in Ägypten: Schüsse, Brandsätze, Tote

Deutschen Staatsangehörigen wird nachdrücklich geraten, die Ausgangssperre strikt zu beachten und möglichst auch außerhalb der Sperrzeiten, insbesondere am Freitag, dem 4. Februar, in sicheren Unterkünften zu bleiben. Darüber hinaus empfiehlt das Auswärtige Amt, eine Ausreise aus Kairo, Alexandria und Suez ernsthaft in Erwägung zu ziehen, sofern dies sicher möglich sei. Dazu sollten die Angebote der Fluggesellschaften genutzt werden. Der Mitteilung zufolge berät die deutsche Botschaft in Kairo Ausreisewillige und organisiert nach Möglichkeit gesicherte Konvois zum Flughafen.

Ägypten: Schüsse, Brandsätze, Tote

Ägypten: Schüsse, Brandsätze, Tote

dapd

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare