Leichter Gemüsetopf

+
Enthält viele Vitamine und liegt nicht so schwer im Magen: ein Gemüsetopf mit Rispentomaten. Foto: Manuela Rüther

Dieser Gemüseeintopf hat es in sich: Rispentomaten, Karotten und Erbsen vermengen sich zu einer gesunden und leichten Mahlzeit. Und die Zubereitung dauert gar nicht mal so lange.

Kategorie:Hauptspeise

Zubereitungszeit: 40 Minuten

Zutaten:

300 g kleine Rispentomaten

2 Zweige Thymian

Salz

Frisch gemahlener Pfeffer

3 EL Olivenöl

2 kleine Zwiebeln

1 Knoblauchzehe

2 Karotten

100 g Erbsen (TK)

150 g weiße Bohnen (Dose)

Einige Zweige Petersilie

1 TL Zucker

100 ml Weißwein

1 l Gemüsebrühe

120 g kleine Suppennudeln

Salz

2 EL geriebener Parmesan

Zubereitung:

Den Backofen auf 180 Grad Celsius vorheizen. Die Tomaten waschen. Thymian waschen, trocken schütteln und zupfen. Tomaten in eine kleine Auflaufform oder auf ein Backblech legen. Mit dem Thymian und anschließend mit Salz und Pfeffer bestreuen. Mit zwei Esslöffeln Olivenöl beträufeln und im vorgeheizten Backofen 8 Minuten schmoren.

Unterdessen die Zwiebeln und den Knoblauch schälen. Die Zwiebeln in feine Streifen schneiden, den Knoblauch fein würfeln. Die Karotten schälen und würfeln. Bohnen abgießen und abwaschen. Petersilie waschen, trocken schütteln und fein schneiden.

Zwiebeln und Knoblauch in einem Suppentopf anbraten. Karotten zugeben und mit dem Zucker bestreuen. Eine Minute unter Rühren braten. Anschließend mit dem Weißwein ablöschen und mit der Gemüsebrühe auffüllen.

Die Suppe 6 bis 8 Minuten köcheln lassen. Anschließen Bohnen und Nudeln dazugeben und die Suppe weitere 6 Minuten köcheln lassen. Erbsen hinzufügen, nochmals aufkochen und die Suppe mit geschmorten Tomaten anrichten. Mit Petersilie und Parmesan garnieren. Dazu passen Basilikumpesto und frisches Ciabatta.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare