Programm für Stunikenmarkt 2015 nimmt Konturen an

Hamm - So richtig rund geht’s ab Freitag, 18. September, wieder in der Hammer Innenstadt – und zwar wortwörtlich bis in luftige Höhen von über 40 Meter. Denn auch das beliebte Riesenrad wird in diesem Jahr beim 26. Stunikenmarkt wieder für einen guten Überblick sorgen.

Appetit auf die fünftägige Innenstadtkirmes machten jetzt Uwe Röhrig, Vorsitzender des Hammer Schaustellervereins Hand in Hand, sowie Andreas Sperlich, Erster Kassierer.

„Nach dem teilweise verregneten Markt im vergangenen Jahr hoffen wir diesmal natürlich vor allem auf strahlendes Wetter“, sagt Röhrig. Ganz klimaunabhängig werden neben vielen bekannten Höhepunkten auch einige neue Fahrgeschäfte rund um die Pauluskirche aufgestellt. „Zum ersten Mal dabei ist das so genannte Laufgeschäft ,Krumm- und Schief-Bau’. Dort müssen die Besucher zu Fuß verschiedene Aufgaben und Hindernisse bewältigen wie eine Wackelbrücke oder Fließbänder – alles im Stil einer Baustelle“, verrät der Schausteller-Chef.

Nach vielen Jahren mal wieder auf dem Stunikenmarkt vertreten ist der „Commander“ – ein Karussell, das die Bewegungen eines Breakdancers nachahmt, mit sich überschlagenden Gondeln. Auch nichts für schwache Nerven ist der Flasher: „Eine Schaukel, die sich seitlich überschlägt und dabei um die eigene Achse dreht. Man schwebt förmlich über den Köpfen der Besucher“, kündigt Andreas Sperlich an.

Außerdem sind selbstverständlich die beliebten Klassiker wie Autoscooter und Musikexpress vertreten sowie Losbuden, Würstchenstände, Eis- und Mandelverkäufer. Rund 100 Schausteller sind dabei.

Zum Start eröffnet Oberbürgermeister Thomas Hunsteger-Petermann offiziell den 26. Stunikenmarkt. Für eine halbe Stunde gibt’s Freifahrten auf allen Karussells und Freibier für alle, die anschließend noch schwindelfrei sind. Am Sonntag, dem Weltkindertag, bietet Adolf Hortz mit seinem Kaspertheater Unterhaltung für die jüngsten Besucher. Dienstag ist Familientag mit deutlich ermäßigten Preisen bei sämtlichen Anbietern. Und zum Abschluss gibt es selbstverständlich wieder das große Feuerwerk ab etwa 21 Uhr am Himmel über Hamm.

Im Vorfeld des Stunikenmarkts ist wieder die im vergangenen Jahr eingeführte Pin-Aktion geplant. Statt gelber Elefanten-Pins gibt es das Hammer Wahrzeichen diesmal in Grün. Vom Verkaufspreis für drei Euro wird auch in diesem Jahr ein Drittel für einen wohltätigen Zweck gespendet. - wnd

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare