Vielfältiger Ausbildungsmarkt

Vielfältiger Ausbildungsmarkt

Jungen und Mädchen beschränken sich häufig auf ein kleines Spektrum an Ausbildungen – dabei ist der Arbeitsmarkt vielfältig und die Berufe sind für beide Geschlechter offen. Der Ruf nach Fachkräften im MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) ist laut – und auch bei sozialen Berufen übersteigt die Nachfrage oft das Angebot.

„Ich mag die Arbeit an der Drehmaschine. Das Resultat am Ende in den Händen zu halten, finde ich wirklich schön“, findet die angehende Zerspanungsmechanikerin Irma. Über sie wird unter anderem im Wendeheft „MINT und SOZIAL for you“ berichtet. Das Heft aus der Medienkombination planet-beruf.de zeigt den Jugendlichen Ausbildungs- und Beschäftigungsmöglichkeiten in geschlechteruntypischen Berufen auf. Neben Irma berichten weitere Mädchen über ihre Erfahrungen mit MINT. Eine Medientechnologin, eine Informatikkauffrau und eine Zweiradmechanikerin beschreiben unter anderem, wie ihr Arbeitsalltag aussieht und welche Stärken für den Beruf benötigt werden. Im Beitrag „Girls’Day – Und jetzt mache ich MINT“ erfahren Mädchen Wissenswertes über den Mädchen-Zukunftstag, der am 25. April stattfindet. Jungen wählen häufig Berufe aus dem Handwerk oder der Industrie.

Berufe, die dem sozialen, pflegerischen oder therapeutischen Bereich zuzuordnen sind, sind bei ihnen nicht so gefragt. Das Magazin „SOZIAL for you“ möchte den Blick der Jungen für diese Bereiche öffnen: Deshalb erzählen männliche Auszubildende zum Ergotherapeuten, Altenpflegehelfer oder Heilerziehungspfleger über ihre Tätigkeiten. Die Leser werden über den Berufsalltag und über die Zukunftsaussichten informiert. Zudem wird ihnen der Jungen-Zukunftstag „Boys’Day“ vorgestellt: Am 25. April können sie unter anderem Berufe im Pflege- und Gesundheitsbereich, in der Erziehung oder der Verwaltung kennen lernen. „MINT & SOZIAL for you“ ist kostenlos erhältlich. Einzelexemplare des Wendeheftes gibt es ab sofort in allen Berufsinformationszentren der Agenturen für Arbeit. Gegen Gebühr kann das Magazin auch bestellt werden unter 01 80 / 10 02 699-01 (Festnetzpreis 3,9 ct/min; Mobilfunkpreise höchstens 42 ct/min) bzw. arbeitsagenturnoSpamPlease@dvg-ff.com.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare