Personaler plaudern aus dem Nähkästchen

Unglaublich dreist: Über diese Bewerber lachen sich Personaler kaputt

+
Personaler haben häufig mit selbstbewussten Bewerbern zu tun - manche sind schon fast zu selbstsicher.

Bei manchen Bewerbern läuft etwas gewaltig schief, wenn man den Erzählungen von Personalern glauben mag. Auf Jodel erzählen HR-Mitarbeiter von den größten Bewerbungsfails.

Fettflecken auf der Bewerbung, ein Selfie als Bewerbungsbild oder schräge E-Mail-Adressen - Personaler sind einiges gewohnt. Doch manche Bewerber schießen richtig den Vogel ab, wie ein Personaler auf Jodel verrät. 

Personaler plaudert bei Jodel über die größten Bewerbungsfails

"Ich vertrete nen Kollegen in der Personalabteilung. Ich lach mich seit 10 Uhr tot was Leute so für Bewerbungen raushauen", schreibt ein Jodel-Nutzer - und erzählt in seinem Post von den kuriosesten Bewerbungen, die er zu Gesicht bekommt. 

Auch interessant: "Wir melden uns!" Elf kuriose Tweets aus dem Bewerbungs-Dschungel.

Viele Bewerber strotzen vor Selbstbewusstsein

"Sehr geehrter Herr X, Wie geht's?", beginnt ein Kandidat seine Bewerbung - und dürfte sich damit schon mal auf den Absage-Stapel befördert haben.  Eine andere Bewerberin fordere unglaubliche 1 80.000 Euro Jahresgehalt - als Personaler. 

Auch andere HR-Mitarbeiter steuern schnell ihre lustigsten Bewerbungsfails zum Thread bei. "Ich hatte vor kurzem mal eine, die bei Familienstand 'gehoben' angegeben hat." Auch beim Thema Stärken und Schwächen werden viele "kreativ" - so soll ein Bewerber "Frauen" als Schwäche angegeben haben, ein anderer "Sehschwäche". 

Und manche scheinen einfach ganz andere Prioritäten zu setzen:"Hab einen Kerl zurückgerufen, weil was gefehlt hat", schreibt der Post-Ersteller weiter. "Er geht ran und bittet mich später anzurufen, weil er gerade Frauenbesuch hat." Bei so viel Selbstbewusstsein braucht er die Stelle vermutlich nicht allzu dringend.

Eine ordentliche Portion Selbstsicherheit legt auch diese Bewerberin an den Tag, die sich bei einer Zahnärztin beworben haben soll: "Des Weiteren haben mir meine Großeltern, weitere Verwandte und Nachbarn nahegelegt, eines Tages Ihre Praxis zu übernehmen, da Ihre Kinder andere Berufswege einschlugen." Diesen Bewerbern kann man nur viel Glück wünschen.

Video: Die acht Regeln zur perfekten Bewerbung 

Lesen Sie auch: Firma lacht sich schlapp: Ist das der faulste Bewerber aller Zeiten?

Wollen Sie über aktuelle Karriere-News auf dem Laufenden bleiben? Dann folgen Sie unserer Branchenseite auf dem Karriereportal Xing.

Von Andrea Stettner

Kurios: Die lustigsten Büro-Aushänge aus dem Netz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare