Der Kick für die Karriere

So gelingt der berufliche Aufstieg

+
Autor und Unternehmensberater Marc Effron empfiehlt, die genaue Ausgangsposition und das angestrebte Karriereziel in "Von-zu"-Statements zu formulieren. Foto: Soeren Stache

Ein beruflicher Aufstieg erfordert die richtige Planung. Autor und Unternehmensberater Marc Effron gibt Tipps, wie Karriereziele erreicht werden können.

Hamburg (dpa/tmn) - Wer beruflich aufsteigen will, sollte für seinen Karrieresprung einen Startpunkt und ein konkretes Ziel festlegen. Zu dieser Strategie rät Autor und Unternehmensberater Marc Effron in der Zeitschrift "Harvard Business Manager" (Ausgabe 03/2019).

Vielen falle es schwer, genau zu verorten, von wo sie loslaufen und wo sie hinwollen. Effron empfiehlt daher, die genaue Ausgangsposition und das angestrebte Ziel in "Von-zu"-Statements zu formulieren. Das könnte etwa lauten "Von einem Mitarbeiter mit Fachwissen zur Führungskraft mit Verantwortung für ein kleines Team".

Wichtig sei es, für diese Statements das eigene Ego zu überwinden, damit man seine Startposition dort verortet, wo man tatsächlich ist - und nicht schon viel weiter vorn. Außerdem sollten Berufstätige Vertraute um eine ehrliche Einschätzung zur anstrebten Entwicklung bitten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare