Supermärkte, Kliniken & Co.

Helden der Corona-Krise: Das sind die Gehälter der Beschäftigten in systemrelevanten Berufen

Die Mitarbeiter in den Supermärkten sorgen dafür, dass wir weiter einkaufen können.Die Mitarbeiter in den Supermärkten sorgen dafür, dass wir weiter einkaufen können.
+
Die Mitarbeiter in den Supermärkten sorgen dafür, dass wir weiter einkaufen können.

In der Corona-Krise sind wir alle auf sie angewiesen: Diese Liste gibt Aufschluss darüber, was Supermarktangestellte, Krankenpfleger, Erzieher und Co. verdienen.

  • Eine Reihe von Jobs sind in der Corona-Krise unverzichtbar.
  • Aber wieviel verdienen Beschäftigte in systemrelevanten Berufen überhaupt?
  • Eine Liste von Experten gibt Aufschluss über die Gehälter.

Systemrelevante Berufe - eine Auswahl der Gehälter

In der Corona-Krise* halten die Beschäftigten in den Supermärkten*, Krankenhäusern und zum Beispiel den Apotheken das Versorgungssystem am Laufen. Und es sind noch viele Berufe mehr, die jetzt dringend gebraucht werden.

Lesen Sie auch:  Geldsorgen - So können sich Studenten aus der Corona-Krise retten.

So gibt es eine Reihe von Jobs, die gerade in diesen schwierigen Zeiten für die Gesellschaft unverzichtbar sind. Das sind beispielsweise die Erzieher/innen, die Kassierer/innen, Müllmänner/-frauen, Paketboten oder  Krankenpfleger .

Aber wieviel verdienen die Beschäftigten überhaupt? Das Online-Portal Gehalt.de hat nach eigenen Angaben dazu rund 12.400 Datensätze erhoben und die Einkommen in einigen ausgewählten systemrelevanten Berufen unter die Lupe genommen. Dazu hat das Portal eine interessante Liste erstellt:

Personal in der Gesundheitsversorgung

Die Anforderungen bei der Krankenpflege sind enorm, vielen Kliniken droht der Ausnahmezustand, das Personal in der Gesundheitsversorgung ist gefragter denn je. In diesem Bereich liegen die Einkommen der Beschäftigten den Experten von Gehalt.de zufolge bei rund 38.600 Euro im Jahr. Bei den Arzthelferinnen und Arzthelfern seien es rund 31.000 Euro.

Berufe

Q1

Median

Q3

Altenpfleger/-in

29.320 Euro

32.932 Euro

37.674 Euro

Krankenpfleger/-in

33.181 Euro

38.554 Euro

45.076 Euro

Heilerziehungspfleger/-in

31.183 Euro

35.852 Euro

41.333 Euro

Arzthelfer/-in

26.730 Euro

31.030 Euro

36.773 Euro

Fachärztin bzw. -arzt

65.575 Euro

80.378 Euro

98.607 Euro

Oberärztin bzw. -arzt

99.019 Euro

121.083 Euro

141.356 Euro

Chefärztin bzw. -arzt

119.371 Euro

142.557 Euro

201.425 Euro

Erzieherinnern und Erzieher für die Notbetreuung

Für Eltern mit systemrelevanten Berufen gibt es, da Kindergärten und Schulen geschlossen  sind, eine Notversorgung - sie muss von den Erziehern gestemmt werden. Sie verdienen den Experten zufolge rund 36.300 Euro pro Jahr. Im öffentlichen Dienst läuft die Bezahlung nach Tarif.

Beruf

Q1

Median

Q3

Erzieherin/-in

32.115 Euro

36.325 Euro

41.907 Euro

Supermarktmitarbeiter zur Lebensmittelversorgung

Die Supermärkte bleiben in der Corona-Krise weiter geöffnet. Die Beschäftigten dort leisten einen immensen Beitrag, damit wir überhaupt weiter Lebensmittel kaufen können. Einzelhandelsverkäufer zum Beispiel erhalten rund 28.100 Euro im Jahr.

Berufe

Q1

Median

Q3

Kassiererin/-in

22.629 Euro

26.824 Euro

32.656 Euro

Einzelhandelskauffrau bzw.- mann (in der Lebensmittelbranche)

24.097 Euro

28.126 Euro

33.554 Euro

Apotheker für die medizinische Versorgung

Auch die Apotheken bleiben weiterhin geöffnet, damit die medizinische Versorgung funktioniert. Unter die Gruppe der Beschäftigten fällt zum Beispiel auch der Beruf der pharmazeutisch-technischen Assistentin (PTA). "Ihr jährliches Einkommen beträgt 35.300 Euro", berichtet das Portal Gehalt.de.

Berufe

Q1

Median

Q3

Pharmazeutisch-kaufmännische Angestellte (PKA)

25.691 Euro

28.698 Euro

33.359 Euro

Pharmazeutisch-technische Assistenz (PTA)

30.801 Euro

35.280 Euro

41.163 Euro

Apotheker/ -in

48.196 Euro

54.170 Euro

65.033 Euro

Logistik zur Warenanlieferung

Klar müssen Lebensmittel und andere Waren angeliefert werden, damit sie schlussendlich m Supermarktregal landen. Ein Berufskraftfahrer bekommt den Angaben zufolge jährlich rund 29.600 Euro.

Beruf

Q1

Median

Q3

Berufskraftfahrer/-in

26.317 Euro

29.616 Euro

31.541 Euro

Journalisten sollen weiter informieren

Journalisten sollen zudem sicherstellen, dass die Bevölkerung weiter informiert wird.

Berufe

Q1

Median

Q3

Online-Redakteur/-in

34.267 Euro

40.411 Euro

48.579 Euro

Noch mehr systemrelevante Berufe

Neben dieser Liste gibt es noch viele weitere, systemrelevante Berufe, betonen die Experten. Auch Beschäftigte der Polizei, der Müllabfuhr, der Feuerwehr und zum Beispiel die Sicherheitskräfte müssten weiterhin ihren Dienst antreten. Sie würden teils nach Tarifen bezahlt. Die Gehälter ließen sich in den Besoldungstabellen nachschlagen.

Auch interessant:  Corona-Pandemie - Kann der Arbeitgeber Überstunden anordnen - und was ist mit dem Urlaub?

Wollen Sie über aktuelle Karriere-News auf dem Laufenden gehalten bleiben? Dann folgen Sie unserer Branchenseite auf dem Karriereportal Xing.

In einem Video klagen migrantische Arbeiterinnen und Arbeiter in systemrelevanten Berufen die Doppelmoral der Corona-Krise an. 

ahu

Gehalt: Zehn Berufe, in denen Sie super verdienen - ohne Chef zu sein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare