"Schalalalala" 

Im Fußball-Trikot arbeiten? Was zur WM erlaubt ist

+
Ist Deko zur Fußball-WM am Arbeitsplatz erlaubt? 

Während der Fußball-WM in Russland wollen viele wieder mitfiebern. Doch darf ich bei der Arbeit mein Trikot tragen? Oder sogar Fußball schauen? Das erfahren Sie hier.

Die Fußball-WM in Russland ist ab dem 14. Juni in vollem Gange, doch während der Nachmittagsspiele müssen viele arbeiten. Dürfen Mitarbeiter trotzdem Fußball schauen? Oder wenigstens den Arbeitsplatz Schwarz-Rot-Gold schmücken? Die Redaktion beantwortet die häufigsten Fragen.

Darf ich bei der Arbeit Fußball schauen? 

Wenn Sie vor hatten, die WM über einen Live-Stream an Ihrem Rechner zu verfolgen - lassen Sie es lieber. Ohne ausdrückliche Genehmigung vom Chef sei das nicht erlaubt, meint Paul-Alexander Thies, Geschäftsführer vom Online-Buchhaltungstool Billomat. Schließlich können dadurch viele Arbeitsabläufe auf dem Rechner gestört werden. 

Darf ich die WM-Spiele im Online-Ticker oder Radio verfolgen? 

Alternativ können Sie aber auf einen Online-Ticker die WM-Spiele verfolgen. Solange Sie Ihre Arbeit weiterhin ordentlich und konzentriert verrichten, sei das laut Thieskein Problem. Richtiges WM-Feeling kommt auf, wenn Sie das Spiel live im Radio verfolgen - das sei ebenfalls erlaubt, solange Sie Ihre Kollegen damit nicht stören. Wenn Sie direkt mit Kunden Kontakt haben, sollten Sie jedoch vorsichtig sein.

Auch interessant: Sieben Dinge, die jeder heimlich im Büro macht.

Darf ich mein Deutschland-Trikot während der Arbeit tragen? 

Während der Fußball-WM tragen viele ihr Deutschland-Trikot Tag und Nacht - doch am Arbeitsplatz ist das in vielen Fällen keine gute Idee. "Grundsätzlich kann der Arbeitgeber Sicherheits- oder Dienstkleidung beziehungsweise einen bestimmten Kleidungsstil vorgeben", erklärt Thies. "Gerade im Kontakt mit Kunden sollte man deshalb nicht einfach ohne Rücksprache im Trikot auftauchen."

Das ist auch verständlich - gerade in Berufen, in denen ein seriöser Auftritt über Geschäfte entscheidet. Sprechen Sie deshalb lieber mit Ihrem Chef ab, ob Sie Ihr Trikot tragen dürfen. Eventuell lockert er zur Fußball-WM auch die allgemeine Kleiderordnung.

Darf ich meinen Arbeitsplatz Schwarz-Rot-Gold schmücken?

Um in Fußball-Stimmung zu kommen, darf bei vielen die richtige Deko nicht fehlen. Doch bei schwarz-rot-goldenen Girlanden, Deutschland-Fahnen oder prächtigen Sonnenhüten in Länder-Farben ist Vorsicht geboten. Suchen Sie hier lieber das persönliche Gespräch mit dem Vorgesetzten, denn unter Umständen verstoßen Sie damit gegen die Brandschutzverordnung, so Thies. 

Lesen Sie auch: Hitzefrei im Büro: Ab wie viel Grad darf ich heimgehen?

Von Andrea Stettner

Gehalt: Die zehn bestbezahlten Berufe für Angestellte

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.