Knobelei der Woche

Dieses Fußball-Rätsel lockt jeden auf die falsche Fährte

Sie sehnen sich dem Feierabend entgegen? Dieses Fußball-Rätsel bringt Sie auf andere Gedanken. Aber Vorsicht: Obwohl es einfach aussieht, lösen es fast alle falsch.

Diese Art von Bilderrätsel findet man tausendfach im Internet. Doch dieses Rätsel ist ein bisschen anders: Es lockt Sie auf die falsche Fährte - auch, wenn Sie denken, die Logik dahinter längst durchschaut zu haben. Wetten?

Fußball-Rätsel: Können Sie diese Rechenaufgabe lösen? 

Gesucht wird die richtige Lösung dieser Rechenaufgabe der Facebook-Seite "ProfesorSkp". Mit ein bisschen logischem Denken können Sie die Zahl hinter den Symbolen entschlüsseln und die Aufgabe ganz einfach lösen. Ganz einfach? Offensichtlich nicht - denn wie die Kommentare unter dem Post zeigen, liegen tausende User mit ihrer Lösung gründlich daneben. Aber versuchen Sie es selbst:

Die Lösung:

Bei dieser Aufgabe heißt es: genau hinschauen. Wer das schafft, kommt auch schnell auf die richtige Lösung - sie lautet elf. Sie haben ein anderes Ergebnis? Kein Wunder, der Teufel steckt hier nämlich - wie so oft - im Detail. 

Die erste Reihe ist noch ganz leicht: Drei Fußballschuh-Paare ergeben zusammengerechnet 30. Das heißt, ein Fußballschuh-Paar muss der Zahl zehn entsprechen (30:3=10) .

In der zweiten Reihe ergibt ein Fußballschuh-Paar mit zwei Schiedsrichtern zusammen 20. Nachdem die Fußballschuhe der Zahl zehn entsprechen, muss ein Schiri für die fünf stehen (20-10=10 und 10:2=5).

In der dritten Reihe erwarten uns ein Schiri (5) und jeweils zwei Trillerpfeifen (ja, es sind zwei - hier liegen schon mal viele falsch), die zusammen 13 ergeben. Da 13 minus fünf die Zahl acht ergibt, muss ein Trillerpfeifen-Paar für die vier stehen (8:2=4).

Jetzt wird es spannend, denn in dieser Zeile lauern einige "Fallen": Zunächst müssen wir hier beachten, dass nur ein Fußballschuh und eine Trillerpfeife abgebildet sind. Das heißt, die vorher entschlüsselten Zahlen halbieren sich - ein Fußballschuh entspricht deshalb der Zahl fünf (10:2=5) und eine Trillerpfeife entspricht der Zahl zwei (4:2=2). 

Und jetzt kommt's: Der Schiri trägt in dieser Zeile KEINE Trillerpfeife um dem Hals. Ganz schön raffiniert, denn dieses Detail übersehen wohl die meisten Menschen. Vom Wert des Schiris (5) müssen wir also zwei abziehen, was drei ergibt. Jetzt noch Multiplikation und Punkt vor Strich beachten - dann haben wir auch schon den richtigen Lösungsweg:

5+3x2=11

Na, haben Sie richtig gerechnet? Oder konnte auch Sie das Rätsel in die Irre führen? Egal, versuchen Sie einfach Ihr Glück mit einem anderen Rätsel:

Zum Weiterrätseln: 

Von Andrea Stettner

Zehn stressfreie Jobs, in denen Sie gut verdienen

Rubriklistenbild: © Facebook / ProfesorSkp (Screenshot)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.